fbpx

Costa Toscana legt zur Jungfernreise ab

Costa Toscana legt zur Jungfernreise ab

Zweites Schiff mit umweltfreundlichem LNG-Antrieb

Erste Kreuzfahrt für die Costa Toscana, das neueste Schiff in der Flotte von Costa Crociere: am Wochenende begann sie ihre Jungfernfahrt von Savona in Italien. Die Costa Toscana wird mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben, der fortschrittlichsten Technologie, die derzeit im maritimen Sektor zur Reduzierung von Emissionen zur Verfügung steht. Sie ist bereits das zweite Schiff von Costa mit LNG-Antrieb. Die Costa Gruppe war das erste Unternehmen der Kreuzfahrtbranche, das LNG-Schiffe einsetzte. Derzeit verfügt die Muttergesellschaft von Costa Crociere (Italien) über vier Schiffe, die mit dieser Technologie betrieben werden: Costa Smeralda, Costa Toscana, AIDANova und AIDACosma.

WEITERLESEN

Costa Kreuzfahrten führt Covid-19-Tests für alle Gäste an Bord seiner Schiffe ein

Costa Kreuzfahrten führt Covid-19-Tests für alle Gäste an Bord seiner Schiffe ein

Costa erhält die Biosafety Trust Zertifizierung

Costa Crociere setzt sich für einen verantwortungsbewussten und sicheren Betriebsbeginn ein. Für den im September geplanten Neustart ist Costa Crociere nun die erste Kreuzfahrtgesellschaft, die von RINA, der über 150 Jahre alten Test-, Inspektions,- und Schiffsklassifizierungsgesellschaft, das Biosafety-Trust-Zertifikat erhält. 

WEITERLESEN

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!