fbpx

Führungstrio soll Geschäfte von DER Touristik leiten

DER Touristik

Ein Führungstrio soll künftig die operativen Geschäfte des Reise-Konzerns DER Touristik leiten. Nach dem Ausscheiden von Firmenchef Sören Hartmann, sollen ab 1. Januar 2023 Zentraleuropa-Chef Ingo Burmester (56), Leif Vase Larsen (59), verantwortlich für das internationale Geschäft, und Finanzchef Boris Schnabel (52) als Executive Board das operative Führungsteam bilden, wie die Rewe-Reisesparte am Mittwoch mitteilte. Die neue Managementstruktur soll unter anderem die regionsübergreifende Zusammenarbeit des zweitgrößten europäischen Touristikkonzerns weiter verbessern.

WEITERLESEN

Herbstferien: Wie sind die Preise und was geht Last-Minute?

Herbsturlaub: Wie sind die Preise und was geht Last-Minute?

Ab in den Süden, weg von Nässe und Kälte: So sehen für viele die idealen Herbstferien aus. Entsprechend nachgefragt sind Länder wie Griechenland und Ägypten. Teilweise gibt es noch Schnäppchen.

Kaum sind die Sommerferien in den letzten Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg vorbei, stehen woanders schon die Herbstferien vor der Tür: Nordrhein-Westfalen macht in knapp zwei Wochen, am 4. Oktober, den Anfang.

WEITERLESEN

Tui nähert sich bei Sommergeschäft wieder Niveau vor Corona

Tui nähert sich bei Sommergeschäft wieder Niveau vor Corona

Der Reiseanbieter Tui ist im zweiten Corona-Sommer fast zu seinem Buchungsniveau von vor der Pandemie zurückgekehrt.

Im Sommerprogramm seines Geschäftsjahrs 2021/22 (30. September) lagen die Buchungen bei 91 Prozent des Niveaus von 2019, wie der Konzern am Dienstag bei der Vorlage der Buchungszahlen für die für den Konzern wichtigen Sommersaison mitteilte. Tui zählte demnach für das Sommerprogramm 12,9 Millionen Buchungen. Das waren 1,4 Millionen mehr im Vergleich zur Mitteilung zum Sommergeschäft Anfang August.

WEITERLESEN

25 Jahre Ferienhausurlaub mit FeWo-direkt

25 Jahre Ferienhausurlaub mit FeWo-direkt

 Zwei Schlafzimmer, Küche, Bad – und eine Kaffeemaschine

Im Gründungsjahr von FeWo-direkt® 1997 buchten viele Urlauber ihre Ferienunterkünfte noch offline. Praktisch eingerichtet waren sie, günstig und aus heutiger Sicht vielleicht auch ein bisschen spießig. 25 Jahre später ist nicht nur die schnelle, komfortable Online-Buchung nicht mehr wegzudenken. Auch der Ferienhausurlaub selbst hat sich weiterentwickelt.

WEITERLESEN

FTI: Herbststart mit neuen Abenteuern in Europas Städten

FTI: Herbststart mit neuen Abenteuern in Europas Städten

Wer beim Städtetrip sportliche Herausforderungen sucht, kann bei FTI auf ein breites Angebot bauen. Vom Baden in der Blauen Lagune Reykjaviks über neue Bike-Touren in Wien oder Malmö bis hin zum Skydiving bei Prag ist alles möglich.   

Städtereisen haben im Herbst Hochkonjunktur. Gerade bei milden Temperaturen, wenn die große Hitze nachlässt, gehen Urlauber gerne auf City-Trip, bei dem inzwischen auch vermehrt sportliche Betätigungen wichtig sind: „Ob im Wasser, auf dem Rad oder in der Luft: Nicht mehr die Besichtigung von klassischen Sehenswürdigkeiten allein geben den Ausschlag für eine Städtereise, sondern auch das Fortbewegungsmittel ist entscheidend, um möglichst individuell viele Facetten der Metropole sowie deren Umgebung kennenzulernen“, bestätigt Juliane Berauer, Head of Product City Breaks bei der FTI GROUP, und ergänzt: „Die steigende Nachfrage bedienen wir mit thematisch aufgebauten Fahrradausflügen sowie mit dem Kreieren von Once-a-lifetime-Erlebnissen, welche die Bedürfnisse von Wellnessliebhabern und Actionhungrigen gleichermaßen erfüllt.“ Dafür hat der Veranstalter in vielen Destinationen das Kontingent an Unterkünften sowie attraktiven Ausflugspaketen vergrößert. 

WEITERLESEN

Tui verzeichnet teils steigende Preise im Winter

Tui verzeichnet teils steigende Preise im Winter

Die Inflation macht vor dem Reisen nicht Halt. Kommenden Winter aber halten sich die Auswirkungen etwa beim größten deutschen Veranstalter Tui noch in Grenzen. Und danach?

Tui erwartet für Reisen im kommenden Winter, dass sich die jetzige Inflation und steigende Energiepreise «nicht vollumfänglich» auf die Reisepreise auswirken. Einige beliebte Ziele seien preisstabil, bei anderen verzeichne man einen Preisanstieg im unteren einstelligen Bereich, teilte Tui Deutschland bei der Vorstellung seines Winterprogramms mit.

WEITERLESEN

800 Tui-Mitarbeiter auf Zeit im Ausland

800 Tui-Mitarbeiter auf Zeit im Ausland

Es dürfte ein Traum vieler Menschen sein – das Büro unter Palmen oder am Pool einrichten

Beim Reisekonzern Tui können die Beschäftigten bis zu 30 Arbeitstage im Jahr ihren Job an einem beliebigen Ort der Welt erledigen. Ein Jahr nach Einführung des Programms hätten fast 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 34 Ländern im Ausland gearbeitet – 10.000 Arbeitstage in Urlaubsländern seien zusammengekommen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Zuvor hatte die «Hannoversche Allgemeine Zeitung» berichtet.

WEITERLESEN

alltours: Frühzeitig buchen lohnt sich auch bei Urlaub mit eigener Anreise

alltours: Frühzeitig buchen lohnt sich auch bei Urlaub mit eigener Anreise

2-stelliges Wachstum bei Urlaub mit Eigenanreise erwartet

Einfach mal raus aus dem Alltagstrott, ein paar Tage am Meer entspannen oder mit Skiern auf die Piste: die Urlaubsmöglichkeiten im Winter sind so mannigfaltig wie die Wünsche und Vorstellungen der Urlauberinnen und Urlauber. Und nach zwei schwierigen Corona-Jahren ist die Nachfrage nach Wintersport, Städtetrips und entspanntem Wellnessurlaub groß. alltours erwartet für die Wintersaison 2022/23 (1. November bis 30. April) Zuwachsraten im 2-stelligen Bereich. Dementsprechend hat alltours sein Angebot an Urlaub mit eigener Anreise in den Katalogen „Berge & Schnee“ sowie „Relax & Meer“ inklusive Städtereisen ausgebaut. 

WEITERLESEN

DER Touristik verlängert Flex-Pakete bis Ende 2023

DER Touristik verlängert Flex-Pakete bis Ende 2023

Die Corona-Lage im Urlaubsland spitzt sich zu und man will nicht mehr dahin reisen? Unter anderem dafür haben Veranstalter Flextarife geschaffen. Bei DER Touristik glaubt man: Sie werden bleiben.

Viele Urlauberinnen und Urlauber wollen nach der Buchung flexibel bleiben und ihre Reise noch umbuchen oder stornieren können. Zu dieser Einschätzung kommt der Reisekonzern DER Touristik und verlängert für seine Veranstaltermarken Dertour, ITS, Jahn Reisen und Meiers Weltreisen die im Zuge der Coronapandemie geschaffenen Flex-Pakete schon jetzt bis Ende 2023.

WEITERLESEN
1 2 3 24

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!