fbpx

DERTOUR schenkt seinen Gästen volle Flexibilität

DERTOUR schenkt seinen Gästen volle Flexibilität

Aktuelle Aktion bei DERTOUR geht bis zum 14. Februar 2022

Der Reiseveranstalter DERTOUR startet mit einer Sonderaktion für kostenfreie Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten in das neue Jahr: Wer ab sofort bis zum 14. Februar 2022 bei der Marke DERTOUR eine Flugpauschalreise, ein Hotel weltweit, eine Rundreise oder einen Mietwagen bucht, kann kostenlos ein Flexpaket hinzubuchen und sichert sich damit maximale Flexibilität für seinen Urlaub. Außerhalb des Aktionszeitraums kostet das Flexpaket 59 Euro pro Buchung, unabhängig vom Reisepreis.

WEITERLESEN

Reiseveranstalter müssen Corona-Gutscheine auszahlen

Reiseveranstalter müssen Corona-Gutscheine auszahlen

Gutschein statt Geld zurück: Darauf ließen sich Kunden ein, die Pauschalreisen gebucht hatten, die wegen Corona nicht angetreten wurden. Nicht eingelöste Corona-Gutschein müssen nun ausgezahlt werden.

Auch nach Ablauf der Gültigkeit so genannter Corona-Gutscheine haben Betroffene Anspruch auf Auszahlung. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin und bietet einen Musterbrief an, um die Abläufe zu beschleunigen.

WEITERLESEN

Mehr Sicherheit durch den Corona Reiseschutz Premium bei FTI

Mehr Sicherheit durch den Corona Reiseschutz Premium bei FTI

Ab 2022 erweitert die FTI GROUP ihren 3-fach Reiseschutz um ein Upgrade. 

Erweiterter Schutz und hohe Abdeckung: Mit dem 3-fach Reiseschutz bietet die FTI GROUP Sicherheitspakete für die Zeit ab der Buchung, kurz vor Abreise und während der Reise. Ab sofort steht Gästen der Veranstaltermarken FTI Touristik, 5vorFlug und BigXtra dabei eine zusätzliche Absicherungsmöglichkeit zur Auswahl.

WEITERLESEN

Palmen statt Punsch: TUI stockt Kapazitäten über die Feiertage auf

Palmen statt Punsch: TUI stockt Kapazitäten über die Feiertage auf

Kanaren-Reisende profitieren von größter Angebotssteigerung

Die Füße im Sand anstatt in dicken Winterstiefeln: Viele Urlauberinnen und Urlauber sehnen sich zum Jahresende nach Sonne, Wärme und Abwechslung vom heimischen Wintergrau. TUI fly stockt daher die Kapazitäten für alle Sonnenhungrige über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel um 36.000 Sitzplätze in den Süden und zurück auf. Die Hälfte des Angebots entfällt auf die Kanarischen Inseln, doch auch die beliebten Badeziele in Portugal, Ägypten und auf den Kapverden profitieren von zusätzlichen Flügen.   

WEITERLESEN

Tui plant Teilauflösung von Geschäftsreise-Sparte

Tui plant Teilauflösung von Geschäftsreise-Sparte

Tui Deutschland will seine Sparte für Geschäftsreisen zum Großteil auflösen.

Das Management setzte die Belegschaft am Mittwoch über den grundsätzlichen Plan hierzu in Kenntnis. Demnach wird der Bereich First Business Travel (FBT) als eigenständige Einheit «in der vorhandenen Form nicht weitergeführt». Wie es in einer internen Mitarbeiterinformation weiter hieß, wolle man die bisherigen Aktivitäten künftig «auf ein Mindestmaß» verringern. Konkrete Verhandlungen über die Zukunft der mehr als 300 betroffenen Beschäftigten sollen im Januar beginnen.

WEITERLESEN

So blicken Tourismus und Luftverkehr ins Reisejahr 2022

So blicken Tourismus und Luftverkehr ins Reisejahr 2022

Corona hat Tourismus und Luftverkehr in eine tiefe Krise gedrückt. Neben den Unsicherheiten durch die immer noch nicht bewältigte Pandemie treibt die Branche ein weiteres Megathema um.

Die Corona-Krise ist noch nicht ausgestanden, zugleich stellt der Klimawandel Reisebranche und Luftverkehr vor neue Herausforderungen. Nach zuletzt gestiegenen Buchungen sorgt die massive Verschärfung der Corona-Infektionslage nun wieder für Verunsicherung der Urlauber.

WEITERLESEN

Nachfrage zieht an: TUI fly nimmt täglich Kurs auf Kapverden

TUI fly nimmt täglich Kurs auf Kapverden

Wintersonne, malerische Sandstrände und erstklassige Hotels: Die Vorteile eines Winterurlaubs auf den Kapverden sprechen für sich.

Stefan Baumert, Vorsitzender der Geschäftsführung bei TUI Deutschland, ist sich sicher, dass die Inselgruppe als Winterziel weiter an Bedeutung gewinnen wird: „Wir rechnen mit einem Nachfrageschub für die Kapverden in diesem Winter. Seitdem wir im September unser Programm wieder aufgenommen haben, steigen die Buchungen stetig an. Die Vorteile der Inseln liegen dabei auf der Hand: Das Hotel- und Flugangebot ist sehr gut, die Einreiseregelungen sind unkompliziert und die Flugzeit mit knapp sechs Stunden ist nur geringfügig länger als Flüge auf die Kanaren.“    

WEITERLESEN

Back in the USA – FTI reagiert auf Nachfrageboom

Back in the USA – FTI reagiert auf Nachfrageboom

Veranstalter FTI verzeichnet eine stark ansteigende Nachfrage für 2022 und geht mit fast dem gesamten Portfolio aus 2019 ins neue Geschäftsjahr.

Seit kurzem dürfen vollständig Geimpfte sowie Genesene unter bestimmten Auflagen wieder ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten reisen. Bereits jetzt zieht es zahlreiche Urlauber in die Vereinigten Staaten, weshalb FTI mitmehreren tausend Hotels und über 30 Rundreisen im Programm aufwartet.

WEITERLESEN

Wintersaison hat bei TUI trotz Corona-Lage «Fahrt aufgenommen»

Wintersaison hat bei TUI trotz Corona-Lage «Fahrt aufgenommen»

Die Reisebranche will sich im zweiten Pandemie-Winter das gerade neu gewonnene Selbstvertrauen nicht zerstören lassen. Bei Tui sollen die Buchungen bisher gut laufen. 

Ungeachtet neuer Corona-Rückschläge für den Tourismus wie dem Lockdown in Österreich und Warnhinweisen für mehrere Länder erwartet Tui ein relativ stabiles Wintergeschäft. Viele Urlaubsorte, die man vor einem Jahr noch aus dem Programm nehmen musste, seien wieder buchbar – und würden auch nachgefragt. «Anders als im vergangenen Winter können derzeit fast alle Flugziele bereist werden», sagte Tui-Deutschland-Chef Stefan Baumert am Montag. «Die Wintersaison hat entsprechend Fahrt aufgenommen.»

WEITERLESEN
1 2 3 20

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!