fbpx

Mein Schiff 1: Vorzeitiges Ende der Karibikreise

Früheres Reiseende bei der Mein Schiff 1

Die aktuelle Reise der Mein Schiff 1 endet aufgrund der Corona Infektionen an Bord früher als geplant in Bremerhaven

Nachdem gestern bekannt wurde, dass es mehrere aktuelle Corona-Fälle auf der Mein Schiff 1 von TUI Cruises gibt und die geplanten Landgänge in Ponta Delgada (Azoren) untersagt wurden, wird die Mein Schiff 1 statt planmäßig am 19.01.2022, jetzt bereits am 18.01.2022 in Bremerhaven erwartet.

WEITERLESEN

Corona-Alarm auf der Mein Schiff 1 im Atlantischen Ozean

Corona-Alarm auf der Mein Schiff 1 im Atlantischen Ozean

Wegen aktueller Corona Infektionen auf der Mein Schiff 1 von TUI Cruises droht der Abbruch der Kreuzfahrt

Nachdem es in den letzten Wochen mehrere Corona-Ausbrüche auf verschiedenen Kreuzfahrtschiffen gab, hat es jetzt die Mein Schiff 1 von TUI Cruises getroffen. Bei einer Reihentestung an Bord der Mein Schiff 1, gab es gleich mehrere positive Fälle, so dass der geplante Landgang in Ponta Delgada (Azoren) untersagt wurde. Die Mein Schiff 1 wird wohl lediglich einen kleinen Stop auf den Azoren einlegen um Verpflegung aufzunehmen und direkt im Anschluss nach Bremerhaven weiterfahren.

WEITERLESEN

Sansibar trotzt der Pandemie

Sansibar trotzt der Pandemie

Als alle dicht machten, blieb Sansibar geöffnet. Inzwischen hat sich das Badeparadies im Indischen Ozean an die Corona-Pandemie angepasst. Doch es geht immer noch überaus entspannt zu.

Im gelben Anzug spielt Geiger Buja Ali unter einem Mangobaum ein fröhliches Lunch-Konzert für rund 20 Picknickgäste. Sie kommen aus Deutschland, Polen, den USA und der wenige Autominuten entfernten Hauptstadt Sansibar City. Einige von ihnen leben hier, die meisten sind im Urlaub – während Corona.

WEITERLESEN

Auch in Italien weitere Einschränkungen im Reiseverkehr

Auch in Italien weitere Einschränkungen im Reiseverkehr

Für Italien-Reisende gelten ab heute neue Corona-Einschränkungen. In Hotels, Restaurants und Skiliften gilt nun die 2G-Regel.

In Italien gelten seit diesem Montag weitere Corona-Einschränkungen mit Auswirkungen auf das Reisen. In Hotels, Kongresszentren, Restaurants, Skiliften und den Transportmitteln im Nah- und Fernverkehr gilt nun die 2G-Regel.

WEITERLESEN

Griechenland verlangt vor Einreise PCR- oder Schnelltest

Griechenland verlangt vor Einreise PCR- oder Schnelltest

Überall in Europa steigt die Zahl der Neuinfektionen. Wer dennoch Reisen unternimmt, muss die unterschiedlichen Regeln beachten. Auch für Griechenland gelten neue Bestimmungen.

Griechenland verlangt von diesem Montag an wegen Corona einen negativen PCR-Test oder Schnelltest vor Reiseantritt. Dies gilt für alle Reisenden ab fünf Jahren, die ab Montag, 6.00 Uhr Ortszeit, in Griechenland ankommen – und zwar unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht.

WEITERLESEN

Tipps für die Rückreise in Corona-Zeiten

Tipps für die Rückreise in Corona-Zeiten

Fehlen wichtige Dokumente, nimmt die Airline Fluggäste nicht mit: Vor allem auf die Rückreise sollte man sich in der Pandemie besonders gut vorbereiten – sonst kann es teuer werden. Was ist wichtig?

Einreiseregeln mit schnellem Verfallsdatum, Nachweise über Gesundheitszustand und Impfstatus: Die Rückreise nach Deutschland ist in der Pandemie sehr viel komplizierter geworden. Damit Reisende wegen verpasster Flüge oder ungültiger Tests nicht unerwartet auf Kosten sitzen bleiben, sollten sie einige Punkte beachten.

WEITERLESEN

Reiseveranstalter müssen Corona-Gutscheine auszahlen

Reiseveranstalter müssen Corona-Gutscheine auszahlen

Gutschein statt Geld zurück: Darauf ließen sich Kunden ein, die Pauschalreisen gebucht hatten, die wegen Corona nicht angetreten wurden. Nicht eingelöste Corona-Gutschein müssen nun ausgezahlt werden.

Auch nach Ablauf der Gültigkeit so genannter Corona-Gutscheine haben Betroffene Anspruch auf Auszahlung. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin und bietet einen Musterbrief an, um die Abläufe zu beschleunigen.

WEITERLESEN

Corona-Ausbruch im Hotel Stadt Hamburg auf Sylt

Corona-Ausbruch im Hotel Stadt Hamburg auf Sylt

Das Hotel Stadt Hamburg auf Sylt schließt vorübergehend wegen Corona

Das Sylter «Hotel Stadt Hamburg» schließt vorübergehend wegen Corona-Infektionen in der Belegschaft. Das Geschäft mit Fünf-Sterne-Standards könne irgendwann nicht mehr gewährleistet werden, je mehr Mitarbeiter sich infizierten, sagte Hoteldirektor Hanns-Christian Wirsich der Zeitung «Sylter Rundschau» (Mittwoch).

WEITERLESEN

Mehr Sicherheit durch den Corona Reiseschutz Premium bei FTI

Mehr Sicherheit durch den Corona Reiseschutz Premium bei FTI

Ab 2022 erweitert die FTI GROUP ihren 3-fach Reiseschutz um ein Upgrade. 

Erweiterter Schutz und hohe Abdeckung: Mit dem 3-fach Reiseschutz bietet die FTI GROUP Sicherheitspakete für die Zeit ab der Buchung, kurz vor Abreise und während der Reise. Ab sofort steht Gästen der Veranstaltermarken FTI Touristik, 5vorFlug und BigXtra dabei eine zusätzliche Absicherungsmöglichkeit zur Auswahl.

WEITERLESEN
1 2 3 12

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!