Emirates setzt branchenweit führende Sicherheitsstandards für Passagiere im Zuge der Wiederaufnahme des Flugbetriebs

Emirates setzt branchenweit führende Sicherheitsstandards für Passagiere im Zuge der Wiederaufnahme des Flugbetriebs

Emirates führt vielfältige Vorsorgemaßnahmen für Kunden und Mitarbeiter zu jedem Zeitpunkt der Reise ein. Die Fluggesellschaft hat dafür die Standards für Sicherheit und Hygiene an Bord und am Boden neu definiert. Die Maßnahmen treten seit Donnerstag mit der Wiederaufnahme von regulären Linienflügen zu neun Zielen in Kraft. Aktuell fliegt Emirates drei Mal wöchentlich nach Frankfurt. 

WEITERLESEN

Corona-Krise: Eurowings fliegt ab sofort wieder ab Stuttgart

Eurowings

Erster Eurowings Flug nach Teilerneuerung der Runway heute Morgen pünktlich um 7.05 Uhr von Stuttgart nach Berlin-Tegel abgehoben

Eurowings fliegt seit heute Morgen wieder ab Stuttgart: Nach erfolgreich abgeschlossenen Sanierungsarbeiten an der Start- und Landebahn des Stuttgarter Flughafens ist der Eurowings Flug EW2002 mit Kurs auf Berlin-Tegel an diesem Donnerstagmorgen pünktlich um 7.05 Uhr als erster Flug aus Stuttgart gestartet.

WEITERLESEN

Lufthansa vereinbart Kurzarbeit

Lufthansa vereinbart Kurzarbeit

Über 27.000 Mitarbeiter der Deutschen Lufthansa AG von Kurzarbeit betroffen

Lufthansa hat mit Betriebspartnern und Gewerkschaften Vereinbarungen zur Einführung von Kurzarbeit für Kabinen- und Bodenmitarbeiter in Frankfurt und München sowie für Führungskräfte unterzeichnet. Mit der Vereinigung Cockpit konnte noch keine Vereinbarung zur Einführung von Kurzarbeit für Piloten geschlossen werden.

WEITERLESEN

Condor erweitert Rückflugplan

Condor erweitert Rückflugplan

Zusätzliche Linienflüge bis 18. April 2020

Frankfurt am Main, 20. März 2020 – Der Ferienflieger ist nicht nur integraler Bestandteil der Luftbrücke des Auswärtigen Amts, sondern erweitert seinen Rückflugplan um Linienflüge vorerst bis 18. April 2020.

WEITERLESEN

Lufthansa Group erreicht in schwierigem wirtschaftlichen Umfeld bereinigtes EBIT von 2 Milliarden Euro

Lufthansa Group - Coronakrise

Coronakrise: Umfassende Sparmaßnahmen im gesamten Konzern, drastische Kapazitätsreduktionen, Kurzarbeit und Aussetzung der Dividende 

Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG: „Die Verbreitung des Coronavirus hat die gesamte Weltwirtschaft und auch unser Unternehmen in einen bislang ungekannten Ausnahmezustand versetzt. Aktuell kann niemand absehen, welche Folgen sich daraus ergeben.

WEITERLESEN