fbpx

Lufthansa zahlt Teil der deutschen Staatshilfen zurück

Lufthansa zahlt Teil der deutschen Staatshilfen zurück

Die Lufthansa hat nach ihrer Kapitalerhöhung wie geplant einen Teil der milliardenschweren Staatshilfen Deutschlands zurückgezahlt.

Dies betreffe den beanspruchten Teil der ersten stillen Einlage des Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) von 1,5 Milliarden Euro, teilte der Konzern am Montagabend mit. Bis Jahresende will die Lufthansa auch die zweite stille Einlage über eine Milliarde Euro zurückzahlen und den nicht genutzten Teil der ersten Einlage kündigen.

WEITERLESEN

Reise-Chaos am BER: Selbstverschuldet oder Branchenproblem?

Reise-Chaos am BER: Selbstverschuldet oder Branchenproblem?

Lange Warteschlangen und verpasste Flieger – das Chaos am BER hat zu gegenseitigen Schuldzuweisungen geführt.

Reisechaos am BER: Rund ein Jahr nach Eröffnung war der neue Flughafen der Hauptstadtregion am Wochenende erstmals völlig überlastet. Verärgerte und frustrierte Fluggäste mussten etwa am Samstag zum Teil mehr als zwei Stunden auf das Einchecken warten oder verpassten sogar ihre Maschinen. Für ankommende Flieger fehlten immer wieder die mobilen Ausstiegstreppen. Die Gründe betreffen indes die ganze Branche.

WEITERLESEN

SunExpress startet mit starkem Flugplan in den Winter

SunExpress startet mit starkem Flugplan in den Winter

Die Ferienfluggesellschaft SunExpress startet in wenigen Wochen mit großer Flugauswahl in die Wintersaison 2021/2022. 

Insgesamt bietet die Airline ab Deutschland, Österreich und der Schweiz 13 Destinationen in der Türkei an. Verbindungen in die beliebten Küstenstädte wie Izmir und Antalya gehören ebenso dazu wie Strecken zum Schwarzen Meer bzw. nach Anatolien. Ab Deutschland sind wöchentlich insgesamt 154 Verbindungen geplant, ab Österreich 6 und ab der Schweiz 10.

WEITERLESEN

Erstflug in die Stadt der EXPO: Nonstop von Berlin nach Dubai

Nonstop von Berlin nach Dubai

Seit gestern gelangen Urlauber dank der neuaufgelegten FTI-Verbindung mit SmartLynx Airlines komfortabel von der deutschen Hauptstadt in die Glitzermetropole Dubai.

Ab Berlin nonstop in die Sonne: Zum 1. Oktober 2021 öffnete die EXPO2020 ihre Tore in Dubai. Passend dazu startet auch Orient-Experte FTI sein Flugprogramm. Seit dem 4. Oktober 2021 ist Berlin immer montags, donnerstags und – ab der Weihnachtsferien – samstags per Nonstopflug mit SmartLynx an die Stadt der Superlative angebunden. 

WEITERLESEN

Kennen Sie Ihre Fluggastrechte?

Kennen Sie Ihre Fluggastrechte?

Erfahren Sie welche Rechte und Ansprüche Sie haben, wenn die Reise mit dem Flieger nicht glatt läuft 

Die Vorfreude auf den Urlaub ist groß, doch dann kommt der Schock. Ihre Airline informiert Sie, dass Ihr Flug gecancelt wurde. Unangenehm sind ebenfalls lange Wartezeiten am Flughafen wegen Flugverspätung, die sogar dazu führen können, dass Sie Ihren Anschlussflug verpassen. In solchen Situationen sollten Sie Ihre Fluggastrechte kennen.

WEITERLESEN

Lufthansa: Kapitalerhöhung für Staatshilfe-Rückzahlung

Lufthansa: Kapitalerhöhung für Staatshilfe-Rückzahlung

In der Corona-Krise musste die Lufthansa mit Steuergeldern in Milliardenhöhe vor dem Absturz bewahrt werden. Nun geht der Konzern den Einstieg in den Ausstieg des Staates an.

Die Lufthansa stellt kurz vor der Bundestagswahl die Weichen für die Rückzahlung der deutschen Staatshilfen. Zu diesem Zweck will das Unternehmen neue Aktien im Gesamtwert von gut 2,1 Milliarden Euro ausgeben, wie es am Sonntagabend in Frankfurt mitteilte. Das Geld soll in die Rückzahlung der Stillen Einlagen fließen, mit denen der deutsche Staat den Luftfahrtkonzern in der Corona-Krise im vergangenen Jahr vor dem wirtschaftlichen Aus gerettet hatte.

WEITERLESEN

Lufthansa will Crew-Impfungen über Vereinbarungen erreichen

Lufthansa will Crew-Impfungen über Vereinbarungen erreichen

Die Lufthansa will ihr fliegendes Personal vollständig gegen Corona impfen lassen, kann dafür aber nicht auf eine Impfpflicht wie bei der Schweizer Tochter Swiss setzen. 

Man arbeite mit den Personalvertretungen an entsprechenden Vereinbarungen, erklärte am Mittwoch eine Unternehmenssprecherin in Frankfurt. Zum Stand der Verhandlungen könne sie aber derzeit nichts sagen. Für eine Impfpflicht fehle es in Deutschland schlicht an einer gesetzlichen Grundlage. Es gebe bei Lufthansa aber bereits eine vergleichbare Vereinbarung zur Gelbfieberimpfung.

WEITERLESEN

Lufthansa-Tochter Swiss führt Impfpflicht für Crews ein

Lufthansa-Tochter Swiss führt Impfpflicht für Crews ein

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss führt eine Corona-Impfpflicht für ihr fliegendes Personal ein.

Das «Covid-19-Impfobligatorium» gelte ab dem 15. November, teilte die Lufthansa-Tochter am Dienstag in Basel mit. Grund seien die weltweiten länderspezifischen Einreisebestimmungen, die zunehmend eine Impfpflicht auch für Crews verlangten. So fordere etwa Hong Kong ab sofort von Besatzungen aus einigen Staaten einen Impfnachweis, so auch für Flüge ab der Schweiz.

WEITERLESEN

Emirates baut Kapazitäten ab Deutschland weiter aus

Emirates baut Kapazitäten ab Deutschland weiter aus

Airbus A380 von Emirates feiert Rückkehr nach Düsseldorf und Hamburg

Emirates reagiert auf die steigende Passagier-Nachfrage sowie die gelockerten internationalen Reisebestimmungen und baut sein Streckennetz in Europa sukzessive weiter aus: In Deutschland stockt die Fluggesellschaft ihre Verbindungen jeweils auf tägliche Flüge zwischen Düsseldorf und Dubai sowie zwischen Hamburg und Dubai auf, die wöchentlichen Verbindungen ab München werden auf neun erhöht. Frankfurt wird bereits zweimal täglich bedient. In der Hauptstadt Nordrhein-Westfalens und der Elb-Metropole feiert zudem die beliebte A380 ihre Rückkehr, um mehr Kapazitäten auf der Strecke nach Dubai zu bieten. Damit fliegt Emirates wieder alle vier seiner deutschen Abflughäfen mit dem Airbus-Flaggschiff an und unterstreicht sein Engagement in Deutschland, dem zweitgrößten Kernmarkt der Fluggesellschaft in Europa.

WEITERLESEN

Lufthansa baut Streckennetz auf: Mehr Flüge aus Frankfurt

Lufthansa baut Streckennetz auf: Mehr Flüge aus Frankfurt

Beim Wiederaufbau seines Streckennetzes setzt der Lufthansa-Konzern vor allem auf sein größtes Drehkreuz Frankfurt.

Vom Main aus können im September 150 Ziele direkt angeflogen werden, wie das Unternehmen am Dienstag auf Anfrage mitteilte. Das sind 30 Destinationen mehr als im Jahr 2019 vor der Corona-Krise, die den Luftverkehr zwischenzeitlich fast zum Erliegen gebracht hatte. Vor allem die stärker von Touristen gefragten Kurz- und Mittelstreckenziele schafften es zusätzlich auf den Frankfurter Flugplan.

WEITERLESEN
1 2 3 16

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!