fbpx

Rückblick auf ein herausforderndes Jahr 2020 bei Hapag-Lloyd Cruises

Rückblick auf ein herausforderndes Jahr 2020 bei Hapag-Lloyd Cruises

Genussvolle und sichere Kreuzfahrten mit Hapag-Lloyd Cruises auch in neuer Reiserealität

Hapag-Lloyd Cruises blickt auf ein herausforderndes Jahr 2020 zurück. Die globale Pandemie hat sich zu einer nie dagewesenen Krise entwickelt und die gesamte Tourismuswirtschaft stark betroffen. Als Folge der weltweiten Reiseeinschränkungen musste das Hamburger Unternehmen insgesamt 139 Reisen absagen. Dennoch verlief der verantwortungsbewusste und kontrollierte Neustart unter dem umfassenden Präventions- und Sicherheitskonzept erfolgreich: 30 neu aufgelegte Reisen seit Ende Juli 2020, rund 4000 zufriedene Gäste und eine Weiterempfehlungsrate von durchschnittlich 97% bestätigen, dass Reisen an Bord der Hapag-Lloyd Cruises Flotte auch in der neuen Reiserealität sicher und genussvoll bleiben.

WEITERLESEN

Weihnachten und Silvester unter kanarischer Sonne auf der EUROPA 2

Weihnachten und Silvester unter kanarischer Sonne auf der EUROPA 2

Vier weitere EUROPA 2-Reisen auf den Kanarischen Inseln im Januar 2021

Hapag-Lloyd Cruises startet mit den Vorbereitungen der EUROPA 2-Weihnachtsreise. Mit Weihnachtsbaum und Glühwein im Gepäck fährt die EUROPA 2 auf die sommerlichen Kanaren. Das „5-Sterne-plus“* Luxusschiff wird am 23. Dezember in Richtung Lanzarote ablegen: Eine Woche später erleben die Gäste den Jahreswechsel mit lokalem Feuerwerk vor Madeiras Küste. Für den Monat Januar veröffentlicht Hapag-Lloyd Cruises vier weitere Reisen an Bord der EUROPA 2 auf den Kanarischen Inseln.

WEITERLESEN

MS Europa 2 bezieht in Hamburg keinen Landstrom

MS Europa 2 bezieht in Hamburg keinen Landstrom

Mit Ehrgeiz verfolgt Hamburg das Ziel, Schiffe im Hafen mit Landstrom zu versorgen. Bei der Versorgung des Kreuzfahrtschiffs MS Europa 2 habe die Technik einen Stresstest mit Bravour bestanden hieß es im Sommer.

Das Kreuzfahrtschiff MS Europa 2 kann eigentlich Landstrom im Hamburger Hafen nutzen, hat es zuletzt aber nicht getan. Bei den vergangenen beiden Anläufen am Cruise Center Altona habe aufgrund von technischen Arbeiten an der Bordanlage des Schiffes kein Landstrombezug erfolgen können, teilte der Senat auf eine Kleine Anfrage des Linken-Abgeordneten Norbert Hackbusch mit.

WEITERLESEN

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!