Emirates startet Luftbrücke zwischen Dubai und dem Libanon

Emirates startet Luftbrücke zwischen Dubai und dem Libanon

Über 50 Flüge mit Hilfsgütern

Nach den verheerenden Explosionen im Hafen von Beirut, die weite Teile der libanesischen Hauptstadt verwüstet haben, steht Emirates dem Libanon zur Seite, um Hilfe und Unterstützung für die hunderttausenden Betroffenen zu leisten.

Emirates SkyCargo – die Frachtdivision von Emirates – plant, seine Frachtdienste in den Libanon deutlich auszuweiten und über 50 Flüge für dringend benötigte Lufttransporte in das Land bereitzustellen.

Werbung

Emirates bietet Menschen auf der ganzen Welt zudem die Möglichkeit, über ein spezielles und sicheres Portal der Emirates Airline Foundation Bargeld oder deren gesammelte Skywards-Meilen zu spenden. Für jede eingehende Spende wird humanitären Organisationen Frachtkapazität auf Emirates SkyCargo-Flügen zur Verfügung gestellt, um dringend benötigte Güter direkt nach Beirut zu transportieren. 

In den kommenden drei Monaten wird die Stiftung ihrerseits die Lieferung von dringend benötigten Lebensmitteln, medizinischen Hilfsgütern und anderen Gegenständen direkt mit einer Reihe von NGO-Partnern koordinieren. So kann sichergestellt werden, dass die Spenden den Betroffenen vor Ort schnell und transparent zugutekommen. Darüber hinaus gewährt die Fluggesellschaft eine 20-prozentige Ermäßigung auf die Luftfracht-Transportgebühren für spezielle Sendungen und unterstreicht so ihr Engagement für die Nothilfe in Beirut.

Seine Hoheit Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Vorsitzender und Chief Executive der Emirates Airline & Group: „Die Welt schließt sich zusammen, um sich mit dem Libanon solidarisch zu zeigen und den von dieser tragischen Katastrophe betroffenen Menschen Soforthilfe beim Wiederaufbau zu leisten. Emirates unterstützt die laufenden humanitären Bemühungen der Vereinigten Arabischen Emirate für den Libanon und verpflichtet sich dazu, seine Unterstützung weiter zu verstärken. Menschen aus allen Teilen der Welt haben dem Land ihre Unterstützung zukommen lassen. Wir sind stolz darauf, ihnen eine Möglichkeit an die Hand geben zu können, mit der sie dem libanesischen Volk in dieser schwierigen Zeit vor Ort konkret und proaktiv bei den Bemühungen zum Wiederaufbau helfen können.“

Emirates hat die Katastrophenhilfe im Libanon bereits durch mehrere Charterflüge mit Lebensmitteln, Kleidung und medizinischen Hilfsgütern, die von verschiedenen Organisationen in den VAE gespendet wurden, unterstützt.

Über die Emirates Airline Foundation unterstützt die Fluggesellschaft über 30 humanitäre und gemeinnützige Projekte in 16 Ländern. Im Laufe der Jahre hat Emirates in Partnerschaft mit der Airbus-Stiftung zahlreiche humanitäre Flüge umgesetzt und seit 2013 mit A380-Sonderflügen über 120 Tonnen Nahrungsmittel und lebenswichtige Notfallausrüstung zu Bedürftigen auf der ganzen Welt transportiert.

Emirates führt seit 1991 Linienflüge zwischen Dubai und dem Libanon durch: Aufgenommen wurde der Flugbetrieb mit drei wöchentlichen Verbindungen nach Beirut, auf denen eine Boeing 727 eingesetzt wurde. Heute fliegt Emirates zweimal täglich mit einer Boeing 777 in die libanesische Hauptstadt und plant, diese Frequenzen weiter zu erhöhen.

Über Emirates

Emirates fliegt derzeit zu über 70 Zielen weltweit und bietet Reisenden zwischen den Regionen Europa, Naher und Mittlerer Osten, Afrika, Asien-Pazifik sowie Amerika sichere und bequeme Flüge über sein Drehkreuz Dubai. Von Deutschland aus verbindet Emirates mit aktuell 12 wöchentlichen Linienflügen ab Frankfurt (seit 1987 im Streckennetz) sowie vier wöchentlichen Liniendiensten ab München (seit 1999 im Streckennetz) Menschen und Orte auf der ganzen Welt. An Bord einer modernen Flotte bietet Emirates in allen Klassen seinen Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service, die Gastlichkeit seiner internationalen Kabinenbesatzung sowie ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm mit über 4.500 On-Demand-Kanälen. Emirates-Flüge können online auf emirates.de, telefonisch unter +49 69 945 19 20 00 sowie im Reisebüro gebucht werden. Emirates SkyCargo, die Frachtdivision von Emirates, transportiert aktuell dringend benötigte medizinische Hilfsgüter und andere Waren auf Linien-, Ad-hoc und Charterflügen zu über 100 Destinationen auf der ganzen Welt. 

Für weitere Presseinformationen          
Markus Schlichenmaier / Jonas Jung            
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Emirates             
Wilde & Partner Communications            
Franziskanerstraße 14, 81669 München          
Tel. +49 (0)89 17 91 90 53, emirates@wilde.de      


Bildquelle: Emirates


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.