fbpx

Ferienflieger Condor geht auf den Schweizer Markt

Condor will Schadenersatz nach geplatzter Übernahme

Der deutsche Ferienflieger Condor expandiert auf den Nachbarmarkt Schweiz.

Zur Sommersaison werde man in Zürich erstmals zwei Flugzeuge vom Typ Airbus A320 stationieren, kündigte das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt an. Mit 28 Flügen pro Woche sollen neun Urlaubsziele am Mittelmeer angeflogen werden. Die Flüge könnten einzeln oder als Teil von Pauschalreisen Schweizer Veranstalter gebucht werden.

Die frühere Thomas-Cook-Tochter hat gerade in einem Schutzschirmverfahren die drohende Insolvenz abgewendet und will das Verfahren zum 1. Dezember verlassen. Ein langfristiger Kredit der staatlichen KfW-Bank ermöglicht der Condor die Suche nach einem neuen Investor in den kommenden Jahren.

Werbung

Quelle:dpa
Bildquelle: Marcel Kusch/dpa/Archivbild


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!