fbpx

New York, Los Angeles und bald Florida: Die norwegische Billigfluggesellschaft Norse Atlantic Airways will ihr Langstrecken-Angebot am Hauptstadtflughafen BER ausbauen.

Am Mittwochabend sollte der Erstflug zum John-F.-Kennedy-Flughafen in New York starten. Für Freitag ist die erste Verbindung nach Los Angeles angesetzt. Und ab dem 7. Dezember plant das junge Unternehmen, drei Flüge pro Woche nach Fort Lauderdale in Florida anzubieten, wie Norse-Chef Bjørn Tore Larsen am Mittwoch in Schönefeld sagte.

(mehr …)

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!