fbpx

Ein letztes Mal Kerosingeruch: Flughafen Tegel schließt

Flughafen Tegel schließt

Abschluss eines langen Abschieds: Nach jahrelangem Warten auf den BER ist der alte Innenstadtflughafen Tegel außer Dienst gegangen.

60 Jahre nach dem ersten Linienflug ist der Berliner Flughafen Tegel Geschichte. Hunderte Mitarbeiter und Berliner verabschiedeten am Sonntag den letzten planmäßigen Flug. Eine Sondermaschine der Air France hob ab nach Paris. Am Abend sollte sie zurückkehren – zum neuen Hauptstadtflughafen BER am Stadtrand im brandenburgischen Schönefeld. Er wurde vor einer Woche eröffnet. In Tegel ist der Kerosingeruch verflogen.

WEITERLESEN

Einen Flughafen wie Tegel wird es nie wieder geben

Einen Flughafen wie Tegel wird es nie wieder geben

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat Vieles an dem vor der Schließung stehenden Flughafen Tegel geschätzt.

«So ein Flughafen mitten in der Stadt mit so kurzen Wegen, wo man quasi vom Auto aus den Check-In-Schalter sieht, den wird es so wohl nie wieder geben. Natürlich ist das bedauerlich, das war einmalig in Tegel, eine einzigartige Architektur», sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. «Auf der anderen Seite eröffnet uns der BER wieder neue Möglichkeiten, die Tegel nie bieten konnte.»

WEITERLESEN