fbpx

Fit Reisen Group analysiert Buchungen:
So verändert der Ukraine-Krieg das Reiseverhalten

Fit Reisen Group analysiert Buchungen: So verändert der Ukraine-Krieg das Reiseverhalten

Erfreulich steigende Buchungszahlen zeigen: Die Deutschen sind in Urlaubslaune.

Erfreulich steigende Buchungszahlen zeigen: Die Deutschen sind in Urlaubslaune. Neben dem passenden Urlaubsziel spielt auch das Thema Sicherheit eine zentrale Rolle bei der Reisebuchung. Mit Beginn des Kriegs in der Ukraine kam die Verunsicherung für mittel- und osteuropäische Destinationen und die Frage: Kann man aktuell nach Polen, Ungarn oder ins Baltikum reisen? Das Touristikunternehmen Fit Reisen Group, mit einem relevanten Hotelangebot-Anteil in Osteuropa, hat seine Buchungsdaten vom Zeitpunkt des russischen Einmarsches in die Ukraine (Ende Februar) bis Mitte Mai analysiert. Es zeigt auf, wie der Ukraine-Krieg das Reiseverhalten der Kunden aus der DACH-Region beeinflusst. 

WEITERLESEN

Reisen: Ukraine-Krieg neue Herausforderung neben Corona

Reisen: Ukraine-Krieg neue Herausforderung neben Corona

Auch in diesem Jahr findet die ITB wegen der Pandemie online statt. Überschattet wird die Reisemesse vom Krieg in der Ukraine.

Die Tourismusbranche ist nach zwei schwierigen Corona-Jahren auf Erholungskurs, sieht sich durch den Ukraine-Krieg aber vor zusätzlichen Herausforderungen. «Der Krieg und die internationalen Reaktionen darauf werden Folgen für unser aller Leben haben, für die Wirtschaft und unsere internationale Industrie», sagte DRV-Präsident Nobert Fiebig am Dienstag bei der Eröffnung der Internationalen Reisemesse ITB, die auch in diesem Jahr wegen der Pandemie online stattfindet (8.3. bis 10.3).

WEITERLESEN

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!