Wiedereröffnung des Tourismus mit Online Check-in und spezifischen Regelungen zur Reinigung. Portugal als Vorreiter mit dem Clean & Safe Zertifikat.

Wiedereröffnung des Tourismus mit Online Check-in und spezifischen Regelungen zur Reinigung. Portugal als Vorreiter mit dem Clean & Safe Zertifikat.

Kann so das Vertrauen wiedergewonnen werden?

Auf der ganzen Welt steht der Tourismus vor der großen Herausforderung, wie und mit welchen Maßnahmen der Betrieb wieder aufgenommen werden kann.

Menschen sind Entdecker und haben das Bedürfnis zu reisen. Eine Einschränkung der Mobilität auf wenige Quadratmeter empfinden viele als Gefängnis. Doch die Menschen haben Bedenken bezüglich ihrer Gesundheit. Daher ist die Frage wie das Reisen im Hinblick auf die Pandemie möglich ist? In einigen Ländern wie beispielsweise Spanien, Thailand, den Kanarischen Inseln, Griechenland, Portugal und Deutschland wurden bereits Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Der Sommerurlaub soll geplant werden, daher nehmen wir die getroffenen Sicherheitsvorkehrungen mal genauer unter die Lupe:

Der Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD), welcher die Interessen von 1200 Camping- und Stellplätzen zwischen Alpen und Ostsee vertritt, hat sich dafür ausgesprochen, den Campingbetrieb schrittweise wieder aufzunehmen. Folgende Szenarien sind denkbar: Belegungszahlen reduzieren, Waschräume durch Plexi-Trennwände sicherer zu machen oder erst nur Camper mit eigenen Sanitäranlagen zu erlauben. Auch Kurzzeitvermietungen eröffnen wieder, jedoch mit gesonderten Vorkehrungen. Auf der Insel Sylt beispielsweise wurde schon ein konkretes Konzept ausgearbeitet, wie der Tourismus diesen Sommer möglichst sicher ablaufen könnte. Hierbei wurde elaboriert, dass in Hotels das Rezeptionspersonal Masken trägt und den Sicherheitsabstand einhält, die Zimmer vor jedem Gästewechsel zusätzlich zur normalen Reinigung gelüftet und desinfiziert werden. Zudem sollen alle öffentlichen Flächen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Wellness- und Fitnessbereiche sollen vorerst geschlossen bleiben und erst zu einem späteren Zeitpunkt wird evaluiert, ob es sicher genug ist, diese zu eröffnen. Dies ist bereits ein interessanter Ansatz, doch fehlt bisher eine einheitliche Richtlinie. Wir haben einen Blick auf das Urlaubsparadies Portugal geworfen und eine spannende Entdeckung gemacht:

Der Tourismusverband in Portugal hat die folgende Initiative ins Leben gerufen: ein sogenanntes Clean & Safe Zertifikat. Unternehmen aus dem Tourismusbereich können dieses Zertifikat erwerben, wenn diese entsprechende Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen einhalten. Es wird geprüft, ob alle Vorkehrungen getroffen werden, um der Verbreitung von COVID-19 und anderen möglichen Infektionen vorzubeugen. Zudem werden Regeln des Social Distancing unter den Mitarbeitern und mit den Kunden befolgt und Räumlichkeiten eingerichtet, um Personen mit möglichen COVID-19 Symptomen isolieren zu können.

Die Wohnmobilvermietung Indie Campers, mit Hauptsitz in Lissabon, hat das besagte Clean & Safe Zertifikat bereits erworben und folgt diesen Vorschriften und hat somit die Richtlinien entsprechend angepasst. Die Reinigung der Wohnmobile besteht nun aus drei Phasen, wobei Mitarbeiter Schutzanzüge, Masken und Handschuhe tragen:

  • Tiefenreinigung – Die Fahrzeuge werden mit einem starken Desinfektionsmittel desinfiziert, um zu verhindern, dass Viren zwischen den Reisenden übertragen werden.
  • Allgemeine Reinigung – Als nächster Schritt wird das gesamte Fahrzeug, innen und außen gereinigt.
  • Reinigung von Extras – Alle Extras, welche bei Indie Campers gebucht werden können, werden ebenso desinfiziert und gereinigt.

Zudem bietet Indie Campers ein Online Check-in an, um so den Kontakt mit Mitarbeitern auf das Minimum zu reduzieren. Informationen bezüglich Roadtrip Routen und spezifische Informationen können über die Website oder per Telefon erworben werden. Indie Campers, mit einer Flotte von 850 Fahrzeugen, wird dieses Verfahren an allen 40 Standorten in ganz Europa anwenden. Obwohl es in Deutschland so ein Zertifikat noch nicht gibt wird Indie Campers diesen Richtlinien auch an den Standorten in München, Frankfurt, Berlin und Hamburg folgen, denn Hygiene wird nun, noch mehr als je zuvor, zu einem wichtigen Qualitätsmerkmal.

Indie Campers

Indie Campers ist die größte Wohnmobilvermietung Europas. Das Unternehmen hat eine Flotte von über 850 Campern an über 40 Standorten verteilt über England, Irland, Portugal, Island, Spanien, Frankreich, Italien, Schweiz, Deutschland, Holland, Kroatien, Belgien, Österreich, sowie die mediterranen Inseln wie Korsika, Sardinien und Sizilien. Die Camper können an unterschiedlichen Standorten abgeholt und abgegeben werden, mit unlimitierten Kilometern, 24/7 Pannenhilfe inklusive, um für die ultimative Road Trip Erfahrung zu sorgen. Die Miete beinhaltet den Transfer zum und vom Flughafen, sowie ein Bettwäsche-Set, einen Kühlschrank, eine Küche, ein Reinigungskit und eine Klimaanlage. Zu den optionalen Extras gehören Fahrräder, Camping-Equipment, Surfbretter, Neoprenanzüge, Grills und vieles mehr. Indie Campers wurde 2013 in Portugal gegründet und hat bereits Kunden von mehr als 130 verschiedenen Nationalitäten, welche über 200.000 Nächte in den Campern verbracht haben


Bildquelle: Indie Campers


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.