fbpx

AIDAprima nutzt Landstrom in Warnemünde

AIDAprima nutzt Landstrom in Warnemünde

AIDAprima hat die Saisonvorbereitungen in Rostock-Warnemünde am Dienstag, 29. Juni 2021 beendet und gegen 15:00 Uhr wieder Kurs auf die Ostsee genommen. 

AIDAprima wird am 8. Juli 2021 gegen 08:00 Uhr in Kiel eintreffen, um letzte Vorbereitungen für den Saisonstart am 10. Juli 2021 zu treffen. Dazu zählen die abschließenden Schiffsintegrationstests an der neuen Landstromanlage am Ostseekai, damit AIDAprima zukünftig auch an der Kieler Förde grünen Strom, produziert aus Wasserkraft, beziehen kann.  

Für die bevorstehende Eröffnung der Kreuzfahrtsaison in Rostock-Warnemünde am 1. Juli 2021 hat AIDAsol bereits am vergangenen Samstag, 26. Juni 2021, von Kiel aus im Rahmen einer Ostseereise via Visby (Insel Gotland) und Stockholm Kurs auf das Ostseebad genommen. Das Schiff wird am Donnerstag um 08:00 Uhr am neuen Kreuzfahrtterminal anlegen. Noch bis Ende September 2021 ist Rostock-Warnemünde Start- und Zielhafen für verschiedenen drei-, vier- und siebentägige Reisen im Ostseeraum. AIDAsol wird während aller Anläufe im Hafen Landstrom nutzen.

Werbung

Bereits 2004, mit der Beauftragung von AIDAdiva und beim Bau aller folgenden Schiffe, wurde die Nutzung von Landstrom als eine Option für den umweltfreundlichen Schiffsbetrieb berücksichtigt. Zehn Jahre später begannen in Hamburg-Altona die Planungen für die erste Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe in Europa, die AIDA Cruises seit 2017 im Regelbetrieb nutzt. Auch in anderen Häfen macht sich das Unternehmen für den Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur stark. Am 10. Mai 2021 wurde in Rostock-Warnemünde die aktuell größte Landstromanlage Europas mit einem AIDA Schiff eröffnet. Seit dem 16. Juni 2021 ist die Landstromnutzung für Kreuzfahrtschiffe auch in Kiel möglich.

Schon seit vielen Jahren investiert AIDA Cruises im Rahmen seiner Green Cruising Strategie in einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Kreuzfahrtmarkt. Wichtige Schritte auf dem Weg zum Zero Emission Schiff der Zukunft sind konkret in Vorbereitung: 

In wenigen Monaten kommt an Bord von AIDAnova die erste Brennstoffzelle zum Einsatz. 2022 wird auf einem AIDA Schiff das aktuell größte Batteriespeichersystem in der Kreuzschifffahrt in Betrieb genommen. Außerdem beschäftigt sich das Unternehmen schon heute mit der Frage, wie zukünftig regenerative Treibstoffe an Bord von Kreuzfahrtschiffen zum Einsatz kommen können.

Herausgeber:
AIDA Cruises
Am Strande 3d
18055 Rostock
Tel.: +49 (0) 381 / 444-0
Fax: + 49 (0) 381 / 444-88 88
www.aida.de


Bildquelle: AIDA Cruises


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!