fbpx

Auf nach Portugal: Von der portugiesischen Mosel bis ans Ende der Welt

Auf nach Portugal: Von der portugiesischen Mosel bis ans Ende der Welt

Standortreisen in Portugal an der Algarve und in Nordportugal

Sonne und Erholung – das gibt es ab sofort wieder für Urlauber in Portugal. Dank der niedrigen Inzidenzwerte brauchen auch deutsche Touristen nur einen negativen PCR-Test, der nicht älter ist als 72 Stunden, um einreisen zu können. Wolters Rundreisen bietet vor allem für Portugal-Neulinge zwei sehenswerte Standortreisen im Norden und Süden.

Der mal wilde, mal zahme Atlantik, zerklüftete Küsten und urige Hafenstädtchen – wer einmal an der Algarve Urlaub gemacht hat, weiß, warum diese Region bei Touristen so beliebt ist. Mit der Standortreise „Erlebniswoche Algarve“ können Reisende ganz ohne Hotelwechsel die Schönheit am südwestlichen Rand Europas entdecken. Von Albufeira aus geht es auf Erkundungstour, bei-spielsweise mit dem Tagesausflug „Historische Algarve“. Nach Halt an der Kathedrale und maurischen Burg in Silves sowie einen Panoramablick vom Pico de Foia in über 900 Metern Höhe, wartet Lagos. Zwischen historischen Stadtmauern liegt eine pittoreske Altstadt voller Gässchen und kleinen Boutiquen. Zudem lockt die Küste mit Sandstränden und der beeindruckenden Felsklippenlandschaft Ponta da Piedada. Letzter Halt ist das Cabo de São Vicente, der süd-westlichste Punkt Europas und viele Jahrhunderte das Ende der bekannten Welt. Ein Tag im angesagten Lissabon sowie ein Ausflug zum Wochenmarkt in der Handelsstadt Loulé sind weitere Höhepunkte. Die achttägige Auszeit ist ohne Flug schon pro Person ab 497 Euro buchbar.

Werbung
Banner

Der Süden ist zwar populärer, aber auch der Norden hat seinen Reiz. Im Douro-Tal bestimmen Weinberge das Bild und erinnern landschaftlich an eine mediterrane Version der Mosel. Auf einem Rabelo-Boot genießt man die bergige Landschaft vom Wasser aus, während der Aussichtspunkt São Leonardo da Galafura den Blick auf das ganze Panorama freigibt. Auch eine Weinprobe ist für Urlauber der Reise „Erlebniswoche Nordportugal“ inklusive. Ausgangspunkt aller Aktivitäten ist die Hafenstadt Porto, deren wunderschöne Häuserfassaden und Architektur sowie kleine Besonderheiten wie Livraria Lello, einer der schönsten Buchläden der Welt, bei einer Stadttour erkundet werden. Ein Ausflug in die traditionelle Minho Region samt der UNESCO-Welterbe-Altstadt von Guimarães sowie ein Fado-Abend sind ebenfalls Teil der achttägigen Reise. Sieben Übernachtungen direkt in Porto inklusive Frühstück sowie zwei Mittag- und drei Abendessen kosten pro Person ohne Flug ab 817 Euro.
Dank des Angebots „flexibel buchen & sorglos reisen“ sind diese Reisen bis zu 30 Tage vor Anreise kostenlos umbuchbar oder stornierbar, bei Reisewarnung auch bis kurz vor Anreise. So haben Urlauber optimale Planungssicherheit.

Über Wolters Reisen:

Mit TUI Rundreisen bietet der Veranstalter Wolters Reisen eine große Auswahl an Rundreisen in ganz Europa. Das umfangreiche Angebot mit einem hohen Maß an Service umfasst Auto-, Bus- und Schiffsreisen, Aktivurlaub und Hotelübernachtungen. Alle Angebote sind im Reisebüro oder auf www.wolters-rundreisen.de buchbar. Die Wolters Reisen GmbH mit Sitz in Stuhr bei Bremen und in Düsseldorf ist eine Tochtergesellschaft der e-domizil GmbH und Lizenznehmerin der Marke TUI.

Pressekontakt: 
Monika Singer
Telefon +49(0)421 8999-286
presse@wolters.tui.de


Bildquelle: Wolters Reisen – TUI


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 4.5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!