fbpx

Princes Cruises mit großem Australien-Angebot

Princes Cruises mit großem Australien-Angebot

Blickpunkt Fünfter Kontinent

Wer sich dem Fünften Kontinent und seinen Nachbarn im Südpazifik von der Seeseite her nähern will, der findet im soeben veröffentlichten Australien-Angebot von Princess Cruises für die Kreuzfahrt-Saison 2022-23 zahlreiche Anregungen. Mit gleich vier Schiffen ist die amerikanische First-Class-Reederei dort im Einsatz.  

Da wären in erster Linie die Reisen rund um den Roten Kontinent. Start- und Zielhäfen der jeweils 28 Tage dauernden Kreuzfahrten sind neben Sydney auch Brisbane und Perth (Fremantle).

Werbung

Deutlich spezifischer ausgelegt präsentieren sich dagegen Routen wie „Northern Explorer“, „Southern Australia Explorer“ oder „Tasmania“, die sich bei kürzerer Reisezeit (5 bis 17 Tage) ausgewählten Regionen besonders intensiv widmen.

Selbstredend steht auch der Südpazifik mit seinen Inselschönheiten auf dem Fahrplan. So entdecken Passagiere der Coral Princess nicht nur in elf Tagen die landschaftlichen und kulturellen Highlights von Papua-Neuguinea (ab/bis Brisbane). Auch die mehr als 300 Archipele der Fidschi-Inseln werden im Rahmen einer zweiwöchigen Cruise von Sydney oder Melbourne aus angesteuert.

Wer ab Sydney den Südpazifik in Richtung amerikanische Westküste (Los Angeles oder San Francisco) überqueren möchte, darf sich dabei auf Aufenthalte auf Tahiti und Hawaii freuen. Und auch in Richtung Asien (Zielhafen Hong Kong) nehmen die Schiffe von Princess Cruises Fahrt auf. Hierbei stehen Stopps u.a. in Indonesien, Vietnam oder Singapur auf dem Routenplan. 

Ein besonderes Angebot sind die sogenannten Cruisetouren, bei denen das Kreuzfahrterlebnis mit einem Landprogramm kombiniert wird. In diesem Segment stehen 2022 und 2023 verschiedene Routen zur Auswahl, die als Höhepunkt jeweils den Besuch des Monolithen Uluru (ehemals Ayers Rock) beinhalten.

Wer sich besonders viel Zeit an Bord der Coral Princess gönnen möchte, sollte einen Blick auf deren „World Cruise“ werfen, die 2023 ab/bis Auckland (Start am 31. Mai), Sydney (Start 4. Juni) oder Brisbane (Start 6. Juni) führt. In 107 Tagen werden dabei nicht weniger als 26 Länder auf sechs Kontinenten angesteuert. Gebucht werden können aber auch Teilsegmente wie beispielsweise Sydney-Dubai (22 Tage), Sydney-Dover (52 Tage) oder New York-Sydney (34 Tage).

Über Princess Cruises

Princess Cruises, ein Unternehmen der Carnival Corporation & plc., bietet mit 14 First-Class-Schiffen (zzgl. der in Bau befindlichen Discovery Princess) Kreuzfahrten auf allen Weltmeeren. Die zuletzt (2019) zwei Millionen Passagiere genießen größten Komfort und eine außergewöhnliche Atmosphäre an Bord. Die Princess-Flotte steuert auf über 170 unterschiedlichen Routen 380 Häfen auf sieben Kontinenten an.

Im September 2020 erfolgte die Übernahme der Enchanted Princess, der demnächst mit der Discovery Princess der letzte Neubau der Royal Class folgen soll. Drüber hinaus gibt es Verträge über zwei Einheiten, die auf einer neuen Plattform basieren, rund 4.300 Passagieren Platz bieten und über mit Flüssiggas betriebene (LNG) Motoren verfügen. Ihre Indienststellung ist für 2023 bzw. 2025 vorgesehen.

Seit 2017 bietet Princess Cruises ihren Passagieren mit dem „Ocean Medallion“ eine der innovativsten Technologien der Kreuzfahrtindustrie. Der im Reisepreis inkludierte interaktive Service ermöglicht den Gästen unkomplizierten Zugriff auf eine Vielzahl personalisierter Dienstleistungen sowohl vor Antritt der Reise wie auch an Bord.

Ansprechpartner für Redaktionen:
INEX Communications
Rolf Nieländer
Tel.: +49-6187-900-780
E-Mail: info@inexcom.de


Bildquelle: Princess Cruises


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 3 Durchschnitt: 4.7]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!