fbpx

RIU Hotels erhöhte in 2019 seine Investitionen in Sozial- und Umweltprojekte um 41 %

RIU Hotels erhöhte in 2019 seine Investitionen in Sozial- und Umweltprojekte um 41 %

Der Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens zeigt, dass RIU 1,2 Millionen Euro im Vergleich zu den 850.000 Euro in 2018 investiert hat

Das Unternehmen RIU Hotels & Resorts gab bekannt, dass sich seine Investitionen für Soziales und Umweltschutz im vergangenen Jahr weltweit auf 1,2 Millionen Euro beliefen, was einen Anstieg von 41,18 % im Vergleich zu 2018 bedeutet.

Diese Zahlen des Nachhaltigkeitsberichts 2019 zeigen für CEO Carmen Riu, „dass das Unternehmen die Philanthropie hinter sich gelassen hat, um eine reife Identität hinsichtlich der Unternehmerischen Sozialverantwortung zu erzielen“. Diese Erfahrung war grundlegend, um sich der neuen durch die COVID-19 verursachten sozialen Situation im Bereich CSR (Corporate social responsibility) zu stellen, denn viele Projekte in diesem Jahr waren von der Krise betroffen und mussten ihre Aktionen an eine neue soziale Realität anpassen.

Werbung

Der Nachhaltigkeitsbericht 2019 beschreibt das soziale Innovationsmodell des Unternehmens, das sich auf den Kinderschutz, das Wohlergehen der lokalen Gemeinschaften sowie den Weg zu einem umweltfreundlicheren Hotelmodell konzentriert. Ein Leitfaden, der die Philosophie des von Catalina Alemany geleiteten CSR-Teams definiert und das Unternehmen verpflichtet, das soziale Umfeld und die Umwelt an den Standorten der Hotels zu verbessern.

Hierzu stützen sie sich auf die Ermittlung der Bedürfnisse und Probleme an den Reisezielen von RIU, Bündnisse mit Vertretern von Verbänden und Behörden des jeweiligen Landes werden definiert sowie ein Terminkalender für interne Interviews mit den Mitarbeitern von RIU und externe mit den lokalen Vermittlern festgelegt. Nachdem der vollständige Bericht erstellt wurde, werden die zu unterstützenden Projekte bewertet und ausgewählt und die entsprechende soziale Investition festgelegt, wobei ein kontinuierliches Follow-up der Auswirkungen dieser Aktion am Reiseziel durchgeführt wird.

Ein Projekt, das sich auf die soziale Innovation stützt

2019 führte das CSR-Team von RIU Hotels sein neues Modell zur sozialen Innovation in Madrid (Spanien), Mexiko, in den USA, auf den Kap Verden, in Costa Rica, Jamaika, Tansania und in der Dominikanischen Republik ein. In Madrid zum Beispiel startete RIU eine Zusammenarbeit mit der Organisation Ayuda en Acción für ihr Projekt „Espacios de Calma“, das sich der psychosozialen Betreuung von vor sozialer Ausgrenzung bedrohten Grundschülern widmet. Das Rote Kreuz wird mit der Aktion „Primera Infancia“ unterstützt, das sich an benachteiligte Familien richtet, und mit Save The Children wird an ihrem Interventionsort im Madrider Stadtteil Vallecas die Entwicklung der Kinder in ihrer ersten Lebensphase gefördert.

Mit dieser NGO arbeitet RIU auch in Mexiko am Aufbau von zwei Spielzentren in Quintana Roo, wo Mädchen und Jungen kognitive Fähigkeiten erlernen. Auch in Cancun wird die Schule Mano Amiga mit Stipendien für 36 Schüler mit geringeren Chancen unterstützt.

Dank RIU wurde im vergangenen Jahr in Costa Rica eine Kinderklinik in Artola mit einer Kapazität zur präventiven Betreuung von 5.000 Mädchen und Jungen ins Leben gerufen und in der Dominikanischen Republik wird das Schulzentrum Segunda Milla mit 400 Schülern unterstützt. Auf den Kapverden wird das Sozialzentrum Casa Solidariedade Espargos gefördert, das 200 verlassene Mädchen und Jungen betreut, während RIU in Tansania der Verbündete der Stiftung Mimi Na Wewe ist, die bei der Erweiterung mehrerer Grundschulen und dem Bau von Sanitäranlagen unterstützt wurde.

Auch zu betonen ist der Kampf von RIU in 2019 gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus, für den die Kette bei einem internationalen Forum in Mexiko von ECPAT ausgezeichnet wurde, das offizielle Netzwerk im weltweiten Kampf gegen diesen Missstand. Im vergangenen Jahr erhielten 15.557 Mitarbeiter von RIU eine ECPAT-Schulung und 1.334 Lieferanten unterschrieben die Klausel, die sie verpflichtet, die sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen zurückzuweisen.

Schutz der Biodiversität

Hinsichtlich der Umweltprojekte hat RIU zwei Bündnisse in Mexiko mit wichtigen Organisationen geschlossen, die das Ökosystem der Mexikanischen Karibik schützen. Eine von ihnen ist Amigos de Sian Ka’an, mit der gemeinsam die Wiederinstandsetzung der biologischen Station Pez Mayagefördert wurde, und mit Oceanus, die sich dem Erhalt der natürlichen Ressourcen widmet, hat RIU die Saat von 1.000 Korallenkolonien und eine Zuchtstation am Korallenriff in Costa Mujeres unterstützt.

Auf Aruba unterstützt RIU seit dem vergangenen Jahr die Organisation Turtugaruba, die sich dem Erhalt der Meeresschildkröten widmet, und auf den Kanaren setzt das Unternehmen seine Arbeit mit Plant-for-the-Planet und der Aufforstung von 450 Bäumen und Pflanzen fort, bei der 80 Mitarbeiter der Belegschaft von RIU und ihre Familien mitwirken.

Auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Hotelgewerbe

Ein für die Umwelt nachhaltigeres Hotelgewerbe zu werden, ist eines der wichtigsten langfristigen Ziele von RIU Hotels. Hierzu wurden die 12 CSR-Verpflichtungen in einer transversalen Strategie eingeführt und auf die gute Unternehmenspraxis und auf nachhaltige Maßnahmen in allen Hotels angewendet, was zum Beispiel zur Reduzierung von 180 Tonnen an Einwegplastik auf weltweiter Ebene geführt hat, sowie zur Verringerung von 3,67 % des Wasserverbrauchs pro Gast/Nacht oder dem Rückgang von 4,38 % des CO2-Ausstoßes in Kilo.

Auf Mallorca in Spanien begann RIU die Zusammenarbeit mit dem Projekt Hoteles Circulares, um die in den Hotels entstandenen organischen Abfälle maximal zu reduzieren, zu nutzen und zu recyceln, und die Kreislaufwirtschaft zu unterstützen, indem diese Abfälle an lokale Dienstleister abgetreten werden. Zudem haben 83 RIU Hotels in 2019 das Travelife Zertifikat erhalten, mit dem ein nachhaltiges Management ausgezeichnet wird. Das nachhaltige Bewusstsein der Belegschaft wurde mit 710 Kursen im Bereich CSR gestärkt, an denen 13.799 Mitarbeiter teilnahmen. Auch die Umweltarbeit im Einkauf ist hervorragend, denn hier wird bei Verpackungen, Zellulose, Tüten und Papier auf kompostierbare und biologisch abbaubare Produkte gesetzt sowie auf Lebensmittel mit umwelt- und tierfreundlichen Siegeln.

Die Auswirkungen der COVID-19 auf die CRS

Ein großer Teil der Aktionen der CSR des Unternehmens war in 2020 von der COVID-19-Krise beeinträchtigt. Einige Projekte mussten gestrichen werden, da sie nicht durchführbar waren. Andere wiederum konnten jedoch an die neue soziale Situation mit sehr positiven Ergebnissen angepasst werden. Das trifft zum Beispiel auf „Espacios de Calma“ von Ayuda en Acción zu, die 26 vor sozialer Ausgrenzung bedrohte Minderjährige und ihre Eltern während des Schuljahres 2019-2020 unterstützt hat. Das Team schaffte es, ihre Therapien vor Ort in virtuelle Räume zu verwandeln, die den Familien während des Lockdowns eine Atempause boten.

Die Abteilungen für CSR von RIU Hotels räumen ein, dass dieses Jahr eine Herausforderung für die Umsetzung ihrer sozialen Innovation ist und bestätigen, dass die Investition im Vergleich zu vorherigen Jahren geringer sein wird. Dennoch setzt das Unternehmen auf die Widerstandsfähigkeit und mit der Hilfe ihrer Verbündeten des dritten Sektors wird es seine Anstrengungen auf jene Aktionen konzentrieren, die die Auswirkung der COVID-19 an den Reisezielen seiner Hotels abschwächen. Daher hoffen wir, dass wir gemeinsam so bald wie möglich zur Normalität zurückkehren können.

Den Nachhaltigkeitsbericht 2019 von RIU Hotels & Resorts können Sie hier herunterladen.

Kommunikationsabteilung
RIU Hotels & Resorts
Tel.: +34 971 74 30 30
prensa@riu.com


Bildquelle: RIU Hotel & Resorts


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 3.5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anmeldung Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

E-Mail Adresse