fbpx

Bund-Länder-Beschlüsse: Was wird jetzt aus unserem Urlaub?

Bund-Länder-Beschlüsse: Was wird jetzt aus unserem Urlaub?

Nach einem Jahr Corona-Pandemie ist die Sehnsucht nach Urlaub und Erholung groß. Doch Bund und Länder wollen angesichts steigender Infektionszahlen das Reisen im Inland und ins Ausland möglichst stark bremsen. 

Ein paar Tage Urlaub am Strand, eine Städtereise oder ein Ferienhaus irgendwo im Grünen: All das bleibt in den Osterferien schwierig bis unmöglich.

WEITERLESEN

Deutsche Bahn will Angebot auch im Teil-Lockdown aufrecht erhalten

Deutsche Bahn will Angebot auch im Teil-Lockdown aufrecht erhalten

Teil-Lockdown in Deutschland, aber die Deutsche Bahn will sein volles Angebot aufrechterhalten. 

Die Deutsche Bahn will auch während des Teil-Lockdowns in der Corona-Krise den Fahrbetrieb nahezu ohne Einschränkungen aufrechterhalten. «Wir fahren weiter den vollen Fahrplan», sagte Personenverkehrsvorstand Berthold Huber. «Der Zugbetrieb bei der DB läuft also planmäßig.»

WEITERLESEN

Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern fürchtet zweiten Lockdown

Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern fürchtet zweiten Lockdown

Die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern schaut auf extrem schwierige Monate zurück.

In der Tourismusbranche Mecklenburg-Vorpommerns geht die Angst vor einer weiteren Verschärfung der Corona-Pandemie um. In einer Umfrage des Landestourismusverbands gaben 75 Prozent von rund 450 befragten Unternehmen an, angesichts steigender Infektionszahlen einen zweiten Lockdown zu fürchten. «Schon jetzt sind die Umsatzrückgänge durch die Corona-Krise in diesem Jahr nicht mehr zu kompensieren», sagte Verbandsgeschäftsführer Tobias Woitendorf am Mittwoch in Rostock. Sollten die Betriebe erneut schließen müssen, entfiele laut Umfrage für jeden Fünften die Geschäftsgrundlage. «Das wäre fatal.»

WEITERLESEN

Beherbergungsverbot und Pflichtquarantäne: Tourismusbranche warnt vor neuem Lockdown durch die Hintertür und dramatisch steigenden Insolvenzzahlen

Beherbergungsverbot und Pflichtquarantäne: Tourismusbranche warnt vor neuem Lockdown

Woche zentraler Entscheidungen für die Tourismusbranche – BTW fordert mehr Augenmaß und Ende der pauschalen Stigmatisierung

Heute und morgen stehen das höchst umstrittene Beherbergungsverbot bei innerdeutschen Reisen und die geplante Pflichtquarantäne für Reiserrückkehrer aus ausländischen Risikogebieten auf der politischen Tagesordnung.

WEITERLESEN

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!