fbpx

Thailand: Lockerung der Einreiseregeln

Thailand: Lockerung der Einreiseregeln

Dank der stabilen Lage in Thailand soll das Einreisen ohne Quarantäne bald wieder möglich sein

Urlauber, die den vollständigen Grundschutz mit der meist nötigen zweiten Spritze haben, können ab Februar wieder quarantänefrei nach Thailand einreisen.

Das vor einem Monat aus Angst vor einer Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus ausgesetzte «Test&Go»-Modell werde zu Monatsanfang wieder eingeführt, teilte das Covid-Krisenzentrum CCSA am Donnerstag nach einer Sitzung in Bangkok mit. Jedoch werden die Regeln leicht verschärft.

Werbung

Statt nur einen PCR-Test nach der Ankunft in Thailand machen zu müssen, ist demnächst ein weiterer PCR-Test am fünften Tag nach der Ankunft erforderlich. Zudem müssen Touristen ihren Aufenthaltsort mittels einer App nachverfolgen lassen, sagte CCSA-Sprecher Taweesilp Wisanuyothin.

Grund für die Wiederaufnahme des Modells sei, dass sich die Zahl der täglichen Neuinfizierungen im Land trotz der Ausbreitung der ansteckenden Omikron-Variante des Coronavirus bei 7000 bis 8000 Fällen pro Tag eingependelt habe, hieß es. Zudem ist die Zahl der schweren Erkrankungen und der Todesfälle im Land weiter niedrig.

Die Regierung in Bangkok hatte Ende Dezember aus Angst vor steigenden Fallzahlen wegen Omikron beschlossen, das «Test&Go»-Modell zunächst auf Eis zu legen. Zuletzt mussten Einreisende je nach Herkunftsland und Impfstatus wieder sieben oder zehn Tage in Quarantäne.

Lediglich auf den größten Inseln Phuket und Ko Samui sowie in den Provinzen Krabi und Phang-nga können Urlauber seither mittels des so genannten Sandbox-Modells unter bestimmten Auflagen quarantänefrei Ferien machen. Dieses Modell soll bald um weitere beliebte Reiseziele wie Pattaya und Ko Chang erweitert werden.

Am Mittwoch hatte das Tourismusministerium mitgeteilt, dass es im Falle einer Lockerung der Regeln ab Februar mit mindestens acht Millionen Urlaubern in diesem Jahr rechnet. Thailand mit seinen Inseln, weißen Stränden, Tempeln und Dschungeln ist auf den Tourismus angewiesen und hofft auf eine baldige Erholung der Branche. Vor Corona kamen jährlich etwa 40 Millionen internationale Gäste.


Quelle:dpa
Bildquelle: Canva


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!