Urlaub beginnt im Kopf – Touristik-Unternehmen ermöglicht virtuelle Reisen

Urlaub beginnt im Kopf – Touristik-Unternehmen ermöglicht virtuelle Reisen EURESAreisen

Die weltweite Corona-Krise hat die Touristik lahmgelegt: Reisen werden storniert, Flugzeuge bleiben am Boden, Schiffe im Hafen und Neubuchungen weitestgehend aus. Damit Kreuzfahrer dennoch ferne Ziele erkunden können, hat ein Saarburger Unternehmen ein Online-Portal entwickelt.

„Jeder, dessen Gemüt aufgrund der Ausgangsbeschränkungen getrübt ist und der dem Home-Office am liebsten in ferne Länder entfliehen würde, ist eingeladen, auf digitale Reise zu gehen“, sagt Gregor Demmer, Mitgründer von EURESAreisen.

WEITERLESEN

Costa Crociere verlängert Unterbrechung der Kreuzfahrtsaison bis 30. Juni

Costa Crociere verlängert Unterbrechung der Kreuzfahrtsaison bis 30. Juni

Die Corona-Pandemie hat den internationalen Urlaubsreiseverkehr zum Erliegen gebracht.

Aufgrund der nach wie vor geltenden strikten Einreisebestimmungen und der Einschränkung der Bewegungsfreiheit von Personen in unseren Zielgebieten ist ein normaler Schiffsbetrieb nicht vor Ende Juni möglich. Die Bundesregierung hat die weltweite Reisewarnung bis mindestens Mitte Juni verlängert.

WEITERLESEN

Coronavirus auf der Mein Schiff 3

Besatzungsmitgliedern der Mein Schiff 3 von TUI Cruises positiv auf COVID-19 getestet

Bisher nur acht positiv auf COVID-19 geteste Besatzungsmitglieder

Die Mein Schiff 3 liegt aktuell mit rund 2.900 Besatzungsmitgliedern an Bord in Cuxhaven. Einziger Grund des Anlaufs der Mein Schiff war und ist, der Crew ihre langersehnte Rückreise in die Heimatländer zu ermöglichen. Aufgrund der Reiserestriktionen der letzten Wochen war dies bisher nicht möglich und bleibt eine große Herausforderung.

WEITERLESEN

AIDA Cruises sagt Reisen bis 30. Juni ab

AIDA Cruises sagt Reisen bis 30. Juni ab

Der internationale Urlaubsreiseverkehr ist auf Grund der Corona-Pandemie zum Erliegen gekommen.

Mit einer Normalisierung vor Ende Juni 2020 ist aufgrund der geltenden Einreisebestimmungen in unseren Zielgebieten leider nicht mehr zu rechnen. Die Bundesregierung hat die weltweite Reisewarnung bis mindestens Mitte Juni verlängert.

WEITERLESEN

MSC Cruises verlängert die vorübergehende Einstellung des weltweiten Flottenbetriebs

MSC Cruises verlängert die vorübergehende Einstellung des weltweiten Flottenbetriebs

MSC Cruises kündigte heute eine weitere Verlängerung der flottenweiten Einstellung aller Kreuzfahrtabfahrten bis zum 10. Juli an.

MSC Cruises bietet den von dieser Maßnahme betroffenen Gästen ein Kreuzfahrt-Guthaben an, mit dem sie die Möglichkeit haben, den gesamten für ihre stornierte Kreuzfahrt gezahlten Betrag bis Ende 2021 auf eine zukünftige Kreuzfahrt ihrer Wahl – für jedes Schiff und jede Route – zu übertragen. Darüber hinaus erhalten die Gäste ein Bordguthaben in Höhe von 100 bis 400 Euro pro Kabine, je nach der Länge ihrer ursprünglichen Kreuzfahrt.

WEITERLESEN