fbpx

Die Philippinen auf der ITB 2022: Mit Resilienz und Frauenpower

Die Philippinen auf der ITB 2022: Mit Resilienz und Frauenpower

Die südostasiatische Destination nutzt die diesjährige virtuelle ITB als Plattform nach dem erfolgreichen Tourismus-Restart. Die Messeteilnahme steht im Zeichen des Neustarts und der Nachhaltigkeit.

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Resilienz. Diese seit Beginn der Pandemie häufig zitierten Schlagworte sind das Motto des diesjährigen ITB Kongresses, dem führenden Think Thank der Reisebranche.

Mit Nachhaltigkeit und Resilienz können auch die Philippinen punkten. Umweltschutz und gemeindebasierte Tourismusprojekte sind seit jeher Basis für den Tourismus im südostasiatischen Inselstaat. Und bester Beweis für die Resilienz der Destination ist der erfolgreiche Neustart: Seit der Wiedereröffnung am 10. Februar bereisten bis 28. Februar bereits 47.715 Touristen aus aller Welt die Philippinen, Deutschland steht als Quellmarkt an siebter Stelle weltweit und an zweiter Stelle in Europa. Um den erfolgreichen Neustart fortzuführen, nutzt das philippinische Department of Tourism die virtuelle ITB 2022 als Präsentationsplattform.

Werbung

So ist die philippinische Tourismusministerin Bernadette Romulo-Puyat eine von vier Teilnehmer*innen beim hochkarätigen Minister Roundtable am 08. März, und eine 40-köpfige Delegation nutzt den Digital Business Day am 17. März, um alte Kontakte nach der Pandemiepause wieder zu intensivieren und neue Partnerschaften ins Leben zu rufen.

Frauenpower im philippinischen Tourismus

Nachhaltiger Tourismus und die Verbesserung der Infrastrukturprogramme sind zwei der Steckenpferde der Tourismusministerin. Während der Pandemie brachte sie sich durch ihre Bemühungen rund um die Erholung der Tourismusbranche hervor und war federführend an der Ausarbeitung des philippinischen Tourism Response and Recovery Plans (TRRP) beteiligt, der innovative Strategien und Programme für die betroffenen Tourismusakteure aufzeigte.

Konkrete Maßnahmen waren unter anderem die Bereitstellung erschwinglicher Kapitaldarlehen für Tourismusunternehmen, die finanzielle Unterstützung für arbeitslose Akteure der Tourismusbranche und die sofortige Impfung aller Mitarbeiter im Tourismussektor. Darüber hinaus legt ihre Regierung großen Wert auf die Entwicklung nachhaltiger Tourismuspraktiken und -aktivitäten, um die Ressourcen des Landes zu schützen und für kommende Generationen zu wahren.

Minister Roundtable am 08. März 2022

Am 08. März 2022 – dem internationalen Frauentag – diskutiert Romulo-Puyat stellvertretend für alle starken Frauen ihres Landes im Rahmen des virtuellen ITB-Kongresses beim Minister Roundtable ab 12.00 Uhr mit den Tourismusministerinnen aus Jamaica, Ägypten und Griechenland. Thema der Runde: „Terrorismus und Covid, Klima und Ukraine – kann die Politik die Auswirkungen von Krisen auf das Reisen und den Tourismus minimieren?“ Die hochkarätigen Teilnehmerinnen des runden Tisches stellen sich dabei der Frage, was politische Entscheidungsträger*innen künftig tun können und müssen, um die Tourismusbranche krisenfester zu machen. Weiterhin sollen Erfolgsstrategien zur Krisenbewältigung und Best Practices für einen nachhaltigen Tourismus vorgestellt werden.

Tickets für den virtuellen ITB Kongress können auf der Website https://www.itb.com/de/besuchen/tickets/ kostenlos bezogen werden. 

Weitere Neuigkeiten von den Philippinen gibt es unter https://www.morefunphilippines.de/ 

Über die Philippinen

Tausende von Inseln, und keine ist wie die anderen. Die Philippinen bestechen mit palmengesäumten Traumstränden, sattgrünen Reisterrassen, tropischen Regenwäldern, aufregenden Metropolen und endlosen Erlebnissen. Ob Begegnungen unter Wasser mit den seltenen Thresher Sharks oder zu Land mit den niedlichen Tarsiers, ob zu Fuß durch die legendären Chocolate Hills oder mit dem Boot über unterirdische Flüsse, ob auf den Spuren der kolonialen Vergangenheit in Manila oder unterwegs in der Natur – der Inselstaat vermag es immer wieder, zu überraschen und zu begeistern. Und die 108 Millionen Filipinos mit ihrem warmen Lächeln und ihrem unerschöpflichen Vorrat an Geschichten sind der lebende Beweis: It’s more fun in the Philippines!

Pressekontakt: fame creative lab – Isabell Böck / Laura Bernd
Hanauer Landstr. 146 60314 Frankfurt
philippinen@fame-creativelab.com
+49 69 24 75 61 84


Bildquelle: Philippine Department of Tourism


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!