Enchanting Travels gleicht ab sofort CO2-Emissionen für alle Reisen aus

Enchanting Travels

Der Spezialreiseveranstalter investiert in ein Klimaprojekt zur Kohlenstoffdioxidminderung

Die Welt öffnet sich langsam wieder für Reisende. Aber die Art und Weise, wie wir in Zukunft unterwegs sein werden, ändert sich. In diesem Sinne hat der Spezialreiseveranstalter Enchanting Travels sein Engagement für den Klimaschutz massiv ausgebaut.

Das Unternehmen unterstützt weiterhin nicht nur nachhaltiges Reisen, sondern gleicht ab sofort auch anfallenden CO2-Emissionen für alle seine verkauften Reisen aus. 

Um das durch Transport, Unterkünfte und Aktivitäten ausgestoßene Kohlenstoffdioxid zu kompensieren, spendet Enchanting Travels jetzt für anfallenden Emissionen an das Klimaschutzprojekt „Isangi REDD+“. Dazu arbeitet der Reiseveranstalter mit dem Umweltberater South Pole zusammen, der seit seiner Gründung 2006 bereits eine Einsparung von weit über 170 Millionen Tonnen CO2 erzielen konnte. 

Das von Enchanting Travels unterstützte Projekt trägt dazu bei, mehr als 187.500 Hektar des Kongobecken-Regenwaldes zu schützen, indem Abholzung verringert und nachhaltige landwirtschaftliche Praktiken gefördert werden. Gleichzeitig wird die Lebensqualität der lokalen Bevölkerung verbessert, indem in Bildung, Gesundheitsversorgung und wirtschaftliche Möglichkeiten investiert wird. Weitere Informationen über South Pole und das Isangi Forest-Projekt findet man hier: www.southpole.com/projects/isangi-forest-conservation-democratic-republic-of-congo

Durch die Erhaltung der biologischen Vielfalt des Regenwaldes werden nicht nur gefährdete Tierarten wie Leoparden und Waldelefanten geschützt, sondern auch ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Denn tropische Regenwälder gehören – neben den Ozeanen – zu den bedeutendsten CO2-Speichern der Erde. Auf diese Weise können durch Reisen anfallende Emissionen wieder absorbiert werden. 

Klimafreundliche Reiseoptionen

Neben diesen Investitionen in die Kohlendioxidminderung setzt Enchanting Travels auch bei der Reiseplanung auf umweltfreundliche und nachhaltige Optionen. Wo es möglich ist, werden Flüge vermieden und nachhaltige Transportwege wie Zugfahrten bevorzugt. Bei den angebotenen Aktivitäten wie Safaris wird auf einen respektvollen Umgang mit der Natur geachtet und auch Ausflüge abseits überlaufener Tourismus-Hotspots ermöglicht, die „Overtourism“ vermeiden. Durch eine enge Zusammenarbeit mit zertifiziert-nachhaltigen Unterkünften werden außerdem nicht nur lokale Gemeinschaften und Umweltschutzprojekte unterstützt, sondern auch von der Stromerzeugung bis zur Abfallentsorgung der ökologische Fußabdruck weitestmöglich minimiert.

Weitere Informationen zum verantwortungsvollen und nachhaltigen Reisen mit Enchanting Travels gibt es unter: www.enchantingtravels.com/de/reisen-mit-kleinem-fussbadruck

Enchanting Travels

Enchanting Travels bietet maßgeschneiderte Fernreisen nach Afrika, Asien, Lateinamerika, Australien und Ozeanien sowie in die Antarktis an. Das Unternehmen arbeitet stets daran, sein Angebot weiter auszubauen und nimmt laufend neue Destinationen und Erlebnisse in sein Portfolio auf, um seinen Kunden unvergleichliche und individuelle Reiseerlebnisse bieten zu können.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Pressekontakt: 
Scott Crouch BPRC Public Relations 
Telefon:  +49 (0) 821 9078 0450 
Mobil:  +49 (0) 170 453 1462 
crouch@bprc.de


Bildquelle: labwebmaster/Pixabay


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.