Familienurlaub auf AIDAprima

Familienurlaub auf AIDAprima

AIDAprima – Ein Paradies für die ganze Familie?

AIDAprima verspricht interessante Ziele, spannenden Bordaktivitäten individuell auf Familien abgestimmt und verspricht Familien so ein unvergessliches Urlaubserlebnis.

Das erstes Schiff der Hyperion-Klasse AIDAprima wurde feierlich am 7. Mai 2016 im Hamburger Hafen von der Schauspielerin Emma Schweiger getauft. Der beeindruckende Neubau bietet Platz für bis zu ingesamt 4.350 Passagieren.

AIDAprima für Familien

Auf AIDAprima erleben Familien die perfekte Kombination aus Action und Abenteuer, sowie Erholung für die Eltern. AIDAprima wurde 2016 als „Schiff des Jahres 2016“ in der Kategorie Familienfreundlichkeit bewertet.

Für kleine Piraten und Entdecker (3-11 Jahre) bietet AIDA eine individuelle Kinderbetreuung mit einem täglichen wechselndem Programm. Für die Teens (12-17 Jahre) an Board von AIDAprima gibt es auch einen eigenen Rückzugsort inklusive Lounge-Ecke und Game Center.

Besonders beliebt auf den Schiffen der Hyperion-Klasse ist der Mini-Club. Der Mini-Club ist für Kinder von 6 – 36 Monaten, dort werden die Kinder von ausgebildeten Erzieherinnen gegen einen kleinen Aufpreis liebevoll betreut.

Ein ganz besonderes Highlight im Familienurlaub auf AIDAprima ist das Four Elements. Das Four Elements bietet Action & Fun für Groß und Klein. Einen rasanten Spaß bietet die Doppel-Wasserrutsche Racer, welche sich über 4 Decks erstreckt oder Sie lassen Sich gemütlich im Lazy River treiben. Zusätzlich sind auch mehre Wasserattraktionen für die Kleinsten vorhanden. Ein weiteres Highlight im Four Elements ist der beliebte Klettergarten.

Shows und Entertainment auf AIDAprima

Wie auf allen Schiffen legt AIDA Cruises großen Wert auf die Unterhaltung. Der perfekte Ort für aufwendige Shows und spannende Vorträge ist das Theatrium. Das täglich wechselnde Programm bietet die perfekte Unterhaltung an Board.

Für die kleinen Gäste an Board gibt es die bezaubernde Familienshows , aber auch für die Eltern gibt es beeindruckende Shows. Für magische Für die kleinen Gäste an Board gibt es die bezaubernde Familienshow „Fabelhafte Freunde“, aber auch für die Eltern gibt es beeindruckende Shows. Für magische Momente sorgt die Tanz-Artisik-Show „Secret Garden“, welche vom Choreografen Benjamin Pring (Cirque du Soleil) und des ukrainischen Tanzmeisters Aleksey Uvarov inszeniert wurde. Ein weiteres Highlight ist die Show „Let’s get Loud!“, welche zum mitsingen und mittanzen animiert.

Kulinarische Highlights im Familienurlaub auf AIDAprima

Auf AIDAprima erwartet den Gästen eine kulinarische Vielfalt. In insgesamt 12 Restaurants und 3 Snack Bars lässt AIDA keine Wünsche offen. Sie haben die Wahl zwischen Buffet-Restraunts, Spezialitäten-Restaurants und À-la-carte-Restaurants.

Bei Familien besonders beliebt ist das Feugo Restaurant, welches direkt an das Four Elements grenzt. Das Fuego ist ein besonders familienfreundliches Restaurant inklusive Kinderbuffet und Softeismaschine.

Spa & Sport an Board

Während die Kinder sich im Kidsclub austoben, können die Eltern entspannt die Zeit beim Sport oder im Spa genießen. Der großzügige Body & Soul Organic Spa erstreckt sich über eine Gesamtfläche von mehr als 3100 m². Zusätzlich werden über 80 verschiedene Wellness- und Beauty-Anwendungen aus aller Welt angeboten.

Im modernen Body & Soul Sport Bereich warten moderne Kraft- und Cardiogeräte auf Sie. Zusätzlich werden bis zu 30 verschiedene Sport- und Fitnesskurse angeboten. Sie machen lieber Sport an der frischen Luft? AIDAprima bietet für Sportskanonen ein extra Sportdeck. Das Sportdeck befindet sich auf Deck 16 und bietet eine fantastische Aussicht, während Sie eine Runde Basketball oder Volleyball spielen. Im Winter wird aus dem Sportdeck übrigens eine 200 Quadratmeter große Eisbahn 

Mein Fazit

Ein Familienurlaub auf AIDAprima ist sehr zu empfehlen. Das Schiff bietet die perfekten Bedingungen für einen wundervollen Familienurlaub. Allerdings geht leider auf den Schiffen der Hyperion-Klasse das „Kreuzfahrt-Feeling“ verloren, gerade weil die meisten Aktivitäten drinnen stattfinden und es sehr wenig Außenbereiche gibt.


Bildquelle: Pixabay


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 4 Durchschnitt: 4.5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.