Hapag-Lloyd Cruises zieht nach dem Neustart positive Bilanz

Hapag-Lloyd Cruises

6 neue Reisen mit den Luxusschiffen von Hapag-Lloyd Cruises

Nach dem erfolgreichen Neustart seit Ende Juli zieht Hapag-Lloyd Cruises positive Bilanz. Zahlreiche begeisterte Gästestimmen belegen den Erfolg. Zufriedenheitswerte und eine Weiterempfehlungsrate von durchschnittlich 94 Prozent bestätigen, dass die Reisen an Bord der Hapag-Lloyd Cruises Flotte auch unter den neuen Bedingungen weiterhin sicher und genussvoll bleiben. Nach der ersten Startphase mit Seereisen beginnt das Unternehmen mit Kreuzfahrten mit ausgewählten Landgängen und veröffentlicht weitere neue Reisen für die 5-Sterne-plus Luxusschiffe EUROPA und EUROPA 2.

Ob Zodiac cruising vor Helgoland, durch die Kanäle von Kopenhagen oder Badevergnügen von der bordeigenen Marina im Øresund – Wir haben gezeigt, dass Luxus- und Expeditionsreisen auf kleinen Schiffen auch in der neuen Reise-Normalität ganz besonders attraktiv und sicher sein können“, so Karl J. Pojer, CEO von Hapag-Lloyd Cruises. „Mit den beiden Luxusschiffen EUROPA und EUROPA 2 sowie dem Expeditionsschiff HANSEATIC inspiration werden wir mit neuen Routen und reduzierten Kapazitäten an Bord ein zeitgemäßes und angepasstes Angebot bieten.“

Werbung

Die EUROPA 2 fährt im Herbst auf drei attraktiven Routen nach Nord- und Westeuropa. Die 9- bis 12-tägigen Reisen führen in die facettenreiche Normandie, an beeindruckende Steilküsten sowie Städte wie Honfleur und St.-Malo. Weiter geht es an den Küsten der Nord- und Ostsee mit ausgewählten Landausflügen in Göteborg oder Danzig. Das Schwesterschiff, die EUROPA, fährt auf drei 7- und 9-tägigen Reisen zu maritimen Städten an die Nord- und Ostsee oder nach Frankreich.

Das Präventions- und Hygienekonzept: Der 10-Punkte-Plan von Hapag-Lloyd Cruises umfasst für die Sicherheit von Gästen und Crew Maßnahmen, die vor und während der Reise greifen. So ist bei allen Reisen ab dem 15. September ein negatives PCR-Testergebnis Voraussetzung für die Mitreise. Dabei profitieren die Gäste von der neuen Kooperation mit den Helios Kliniken, die Kosten sind bereits im Reisepreis eingeschlossen.

Für Crewmitglieder sind Tests und Einzelisolation vor dem Einsatzbeginn an Bord bereits seit der Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs etablierter Bestandteil des detaillierten Präventionskonzeptes. Zu den weiteren Maßnahmen gehören zum Beispiel ein verpflichtender Gesundheitsfragebogen, gestaffeltes Boarding, tägliche Temperaturkontrollen sowie eine reduzierte Passagierkapazität von 60 Prozent. Jede Reise wird durch qualifiziertes medizinisches Personal begleitet. Wärmebildkameras, ein Labor, mit dem sich Viruserkrankungen wie COVID-19 erkennen lassen, und Kaltnebelgeräte für flächendeckende Grundreinigung gehören zur modernen technischen Hygieneausrüstung der Schiffe. Hapag-Lloyd Cruises kooperiert darüber hinaus mit einem spezialisierten Dienstleister für den Transport im Zusammenhang mit einer medizinischen Versorgung an Land und im Bedarfsfall Rücktransporte ins Heimatland. Alle Vorsichtsmaßnahmen basieren auf den medizinischen Standards renommierter Institutionen wie dem Robert Koch-Institut (RKI), der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und entsprechen den Leitsätzen der Behörden zur Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs.


Bildquelle: Hapag-Lloyd Cruises


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 3 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.