fbpx

Schärfere Einreiseregeln an der Grenze zu Frankreich

Schärfere Einreiseregeln an der Grenze zu Frankreich

Besonders ansteckende Corona-Varianten breiten sich weiter rasant aus in Europa. Um diese Entwicklung einzudämmen, werden nun auch die Einreiseregeln an der Grenze zu Frankreich verschärft.

Im Kampf gegen die Ausbreitung gefährlicher Mutationen des Coronavirus werden die Einreiseregeln für die französische Grenzregion Moselle verschärft. Ab Dienstag (2. März) gilt das an das Saarland und Rheinland-Pfalz grenzende Département mit seinen etwa eine Million Einwohnern als sogenanntes Virusvariantengebiet, wie das Robert Koch-Institut bekannt gab.

WEITERLESEN

Strenge Kontrollen an den Grenzen zu Tirol und Tschechien

Strenge Kontrollen an den Grenzen zu Tirol und Tschechien

Die Ausbreitung ansteckenderer Corona-Varianten bereitet den EU-Ländern große Sorgen. Deswegen sind nun einige Grenzen teilweise geschlossen worden. Worauf sich Pendler und Reisende einstellen müssen.

An den Grenzen Deutschlands zu Tschechien und zum österreichischen Bundesland Tirol gelten seit Sonntag (14. Februar) schärfere Einreiseregeln. Aus Angst vor den dort verbreiteten ansteckenderen Varianten des Coronavirus wird an den Grenzübergängen streng kontrolliert.

WEITERLESEN

Österreich macht Grenzen bis Neujahr praktisch dicht

Österreich macht Grenzen bis Neujahr praktisch dicht

Die Österreicher werden bis Mitte Januar beim Wintersport wohl ganz unter sich sein. Die neuen Bestimmungen machen Reisen nach Österreich vorübergehend höchst unattraktiv. 

Es ist ein Schlag für Wintersportler, aber auch für die österreichische Tourismuswirtschaft. Die Regierung in Wien hat die bisher so lukrativen Weihnachtsurlaube im Land praktisch unmöglich gemacht. 

WEITERLESEN

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!