Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. verlängert die freiwillige Aussetzung von Abfahrten bis zum 30. Juni 2020

Norwegian Cruise Line

Die verlängerte temporäre Aussetzung betrifft Kreuzfahrten mit Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises mit Einschiffungsterminen zwischen dem 11. Mai und 30. Juni 2020. Die Aussetzung soll dazu beitragen die globale Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen.

Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. („Norwegian“ oder „das Unternehmen“) (NYSE: NCLH), eines der führenden globalen Kreuzfahrtunternehmen, das die Marken Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises betreibt, gab heute die Verlängerung der bereits früher angekündigten freiwilligen Aussetzung aller Kreuzfahrten bekannt.

WEITERLESEN