TUI Hotelmarken in Österreich nehmen Betrieb wieder auf

TUI Hotelmarken in Österreich nehmen Betrieb wieder auf

Hotels und Clubs empfangen ab Juni erste Gäste

Das touristische Geschäft in Europa nimmt langsam wieder Fahrt auf. In Österreich stehen die Hotels und Clubs der TUI Marken in den Startlöchern für eine schnelle Wiederaufnahme des Betriebs im Sommer.

Im ersten Schritt öffnen die Hotels für Gäste aus Österreich, doch sobald die Behörden grünes Licht für grenzübergreifende Urlaubsreisen geben, empfangen sie wieder internationale Urlauber aus ganz Europa. In Deutschland und Österreich gibt es schon jetzt einen positiven Buchungstrend für die TUI Hotels. Insgesamt sind drei Hotels der Lifestyle-Marke TUI Blue sowie drei Robinson Clubs in Österreich vertreten.

Unter den sechs Hotels ist auch das neue TUI Blue Montafon, das am 24. Juli eröffnen wird. Das neue Lifestyle-Hotel in Schruns-Tschagguns spricht Aktivurlauber und Bergfans gleichermaßen an und bietet Wanderern, Mountainbikern und Outdoor-Enthusiasten viel Abwechslung. Den Anfang macht jedoch das TUI Blue Schladming mit der Wiedereröffnung am 10. Juni. Es folgen die zwei Robinson Clubs Amadé (19. Juni) und Landskron (20. Juni). Ebenfalls noch im Juni öffnen das TUI Blue Fieberbrunn (26. Juni) und der Robinson Club Schlanitzen Alm (27. Juni) wieder für ihre Gäste. Im Juli folgt dann das neue TUI Blue Montafon.

Für die Wiedereröffnung der TUI Markenhotels hat der Touristikkonzern einen 10-Punkte-Plan erstellt, der Urlaubern einen sicheren und unbeschwerten Aufenthalt unter Einhaltung höchster Hygienestandards garantiert. Der Plan umfasst neben Organisation, Kapazitätsplanung und Hygienemaßnahmen auch intensive Schulungen der Mitarbeiter vor Ort. Die neuen Standards werden nicht nur bei den eigenen Hotelmarken wie TUI Blue, Robinson oder TUI Magic Life eingeführt, sondern darüber hinaus auch bei den Joint-Venture-Partnern und Vertragshoteliers des Konzerns umgesetzt. Der Plan ist Teil eines umfassenderen Maßnahmenpakets für sämtliche Leistungsbestandteile der Reise und des Hotelaufenthalts.

Die TUI Group ist zudem startklar für die Wiederaufnahme der Reiseaktivitäten in weiteren europäischen Ländern, sobald die beteiligten Regierungen grünes Licht geben. Neben Österreich sind auch Spanien mit Mallorca, Griechenland, Zypern, Kroatien und Bulgarien startklar für die baldige Saisoneröffnung.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, einem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

TUI Group 
Group Corporate & External Affairs

Bernd Hoffmann
Konzernkommunikation 
Tel. +49 (0) 511 566 6080
bernd.hoffmann@tui.com


Bildquelle: Canva


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.