fbpx

Weltberühmter Tulpenpark Keukenhof übertrifft alle Erwartungen

Weltberühmter Tulpenpark Keukenhof übertrifft alle Erwartungen

Größte Blumenschau blüht wieder auf

Trotz kürzester Vorbereitungszeit strömten wieder über eine Millionen Besucher in den einzigartigen Park südlich von Amsterdam. Individualreisende aus Europa kompensieren schwache Übersee-Nachfrage. Kurzfristige Vertriebskampagne mit 13 Millionen-Auflage.

Keukenhof-Vertriebsleiter Tom Schreuder sagt, er sei „überwältigt“, vor allem, weil man noch im Januar den dritten hintereinander folgenden Komplettausfall befürchtet hatte. Die behördliche Genehmigung zur Öffnung des Parks traf erst im Februar ein, somit blieben gerade mal fünf Wochen Zeit für die Vermarktung.

Werbung

Dementsprechend lagen die Erwartungen für 2022 bei höchstens 800.000 Gästen. Doch es kam anders: Nach Schließung der Tore am 15. Mai wurden 1,1 Millionen Besucher gezählt. Das entspricht 77 % des Spitzenwertes aus 2019.

Dieser Erfolg ist umso erstaunlicher, da in den Niederlanden noch immer die Gäste aus Übersee (sowie Russland und der Ukraine) weitestgehend ausbleiben. Die Lücke wurde vom inner-europäischen Markt gefüllt, wozu Kurzurlauber aus Deutschland und Großbritannien einen Großteil beitrugen. 

Insbesondere der Anteil von selbstanreisenden Besuchern ist merklich angestiegen. Somit konnte die immer noch stockende Busreise-Nachfrage, einigermaßen kompensiert werden. Ohnehin setzt der Keukenhof schon seit einigen Jahren auf Übernachtungspakete für Gäste mit eigener Anreise. 

Anzahl Übernachtungspauschalen verdreifacht

In Zusammenarbeit mit der Touristik-Agentur tourB2B hat der Tulpenpark seit 2017 die Anzahl der Pauschalreisen aus Deutschland kontinuierlich gesteigert. Was aber nicht zu erwarten war: Dieses Jahr wurde die Anzahl der Buchungen gegenüber 2019 verdreifacht.

Ausschlaggebend für diesen Anstieg war die Werbekampagne, die das Tandem Keukenhof-tourB2B in kürzester Zeit zusammenstellen konnte. Die Blumenschau-Arrangements waren über zahlreiche Off- und Onlinemedien zu buchen. Allein die Printauflage betrug 13 Millionen. Entsprechend positiv fasste der Keukenhof Commercial Manager Tom Schreuder die Saison 2022 zusammen: „Wir sind sehr stolz, Teil dieser tourB2B – Initiative zu sein. Die Mischung der Vertriebs- und Medienunternehmen war sehr gelungen. Dieses Ergebnis zu erreichen ist fantastisch.“ 

tourB2B Geschäftsführer Tilmann Flaig resümiert: „Ohne die großartige Unterstützung unserer Vertriebspartner HTC-Reisen, REWE Reisen/Clevertours und dem TV-Magazin prisma sowie unserer Incoming Agentur ITO-Tours wäre dies in der undenkbar kurzen Zeit logistisch und finanziell nie möglich gewesen.“

Auch der Medienpartner prisma war freudig überrascht: „Die Keukenhof-Übernachtungs-Arrangements waren ein erstklassiges Angebot und passten eins zu eins zu unserer Leserschaft. Diese Kampagne in so kurzer Zeit aufzustellen, war eine gelungene Gemeinschaftsleistung. Und die Resonanz unserer Leser war beachtlich“, sagt Harald Klemt, Key Account Manager bei prisma.

Keukenhof als Wertschöpfung

Die Buchungszahlen unterstreichen außerdem die Bedeutung des Keukenhofs für die regionale Wertschöpfung. So ist der Park eindeutig Anlass für längere Aufenthalte in Holland. 58% aller tourB2B Pauschalen hatten eine Verweildauer von drei Nächten oder mehr. Einige Gäste buchten sogar die 6-Nacht-Pakete. Ohnehin boten die sieben beteiligten Hotels Arrangements mit einem Mindestaufenthalt von zwei Nächten an.

Fazit der Beteiligten: Der, von den Tourismus-Studien vorausgesagte, Boom des erdgebundenen Tourismus nach Corona, hat sich eindeutig bestätigt. Nun gilt es auf dem neu-akquirierten Kundenstamm aufzubauen. Im Klartext: Für 2023 müssen die Bettenkontingente zur Keukenhof-Zeit stark ausgebaut und die Ticketing-Logistik optimiert werden, um den Grad der Automatisierung der Buchungen zu steigern. Dies – kombiniert mit einer normalen Vorlaufzeit – könnte das Buchungsaufkommen nochmal hübsch aufblühen lassen. Diese Punkte hob ebenfalls Susann Weber, Geschäftsleitung von htc Reisen, hervor: „Auch wir freuen uns sehr über den gemeinsamen Erfolg und hoffen, die Buchungszahlen 2023 nochmals steigern zu können. Voraussetzung hierfür ist jedoch ein höheres Zimmerkontingent in den teilnehmenden Hotels.“

Pressekontakt
TourB2B
Tilmann Flaig
Tel.:      022 23.29 87 46  
t.flaig@tourb2b.de
www.tourb2b.de


Bildquelle: Tulpenpark Keukenhof


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!