Corona-Krise lässt den innerdeutschen Tourismus boomen

Corona-Krise lässt den innerdeutschen Tourismus boomen

Während es die Deutschen normalerweise im Urlaub in aller Herren Länder zieht, orientieren sie sich während der Corona-Krise eher in Richtung deutscher Ferienorte.

Entsprechend sind schon jetzt viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser deutschlandweit stark nachgefragt. Insbesondere Sylt zählt zu den beliebtesten Ferienregionen Deutschlands. Um während der Krise einen schönen Urlaub genießen zu können und sich selbst keinem Risiko auszusetzen, muss die Reise jedoch effizient geplant werden.

Werbung

In der Pandemie entscheiden sich viele Deutsche für einen Urlaub im eigenen Land

Die aktuelle Krise lässt quasi keine langfristigen Planungen zu. Es lässt sich nicht seriös voraussagen, wie sich die Corona-Krise in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wird. Entsprechend vorsichtig sind viele Leute bei Ihrer Urlaubsplanung. Sie möchten keine Reise buchen, die dann nicht stattfinden kann, um sich den Stress mit den Rückerstattungen zu ersparen. Außerdem würden sie in keine Krisenregion reisen und sich selbst der Gefahr aussetzen, sich anzustecken und in Quarantäne zu müssen. Nicht zuletzt steht noch gar nicht fest, ob die aktuell noch geltenden Reisewarnungen tatsächlich aufgehoben werden. Aus diesem Grund planen viele für den Sommer eine Reise im eigenen Land, wo die geltenden Bestimmungen bekannt sind und auch kurzfristige Anpassungen an der Reiseplanung möglich sind.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind stark nachgefragt

Aktuell sind viele Deutsche auf der Suche, nach Urlaubsmöglichkeiten im eigenen Land. Sowohl die Nord- und Ostsee als auch der Harz und Bayern stehen ganz oben auf der Wunschliste. Schon jetzt sind Ferienwohnungen und Ferienhäuser in diesen Regionen sehr stark nachgefragt. Wer den Sommer also in einer schönen Residenz an einem tollen Urlaubsort verbringen möchte, sollte sich frühzeitig um die Buchung kümmern.

Ein Grund hierfür ist, dass die Anbieter von Ferienunterkünften zahlreiche Auflagen erfüllen müssen, um ihrer Arbeit nachgehen zu dürfen. Hierzu gehört beispielsweise, dass die vorhandenen Kapazitäten nicht zu 100% ausgenutzt werden. Stattdessen soll ein Konzept erarbeitet werden, um die Zahl der gleichzeitig vor Ort befindlichen Personen so gering wie möglich zu halten. Diese Kombination aus besonders großem Interesse und stark eingeschränktem Angebot macht es nötig, Frühzeitig nach geeigneten Unterkünften zu suchen.

Sylt zählt zu den beliebtesten Ferienregionen Deutschlands

Eine der innerdeutschen Ferienregionen, die besonders beliebt und nachgefragt ist, ist Sylt. Die Insel hat mit Westerland, Hörnum, Rantum, List und vielen mehr zahlreiche Regionen zu bieten, die eine Reise wert sind. Vor allem das Wattenmeer und die diversen Radwege vor Ort machen einen Urlaub auf Sylt so lohnenswert. Außerdem gibt es mit dem Tierpark, dem Aquarium und den verschiedenen Stränden sehr viele Möglichkeiten, zur Freizeitgestaltung. Um noch eine geeignete Unterkunft auf Sylt zu finden, ist es ratsam, mit einem professionellen Partner zusammenarbeiten. Wer eine Ferienwohnung auf Sylt mit sylt-er.de finden will, bekommt eine große Zahl an Unterkünften angeboten. Diese reichen von traditionell bis modern. Egal ob reetgedeckte Dächer oder hochmoderne Ferienanlagen gewünscht werden, Sylt hat genau die passenden Ferienhäuser zu bieten. Diese richten sich an unterschiedliche Zielgruppen, sodass Singles, Paare, Familien und Reisende mit Hund genau die Ferienwohnung finden, die für ihre individuellen Ansprüche am besten geeignet ist.

Den Urlaub während der Krise richtig planen

Während der Krise gelten andere Regeln für die Urlaubsplanung als normalerweise. So ist es beispielsweise empfehlenswert, sich eher in Richtung kleiner, weniger bekannter Ferienregionen zu orientieren, statt die Hotspots auszuwählen. So reduziert sich die Gefahr, mit sehr vielen Menschen in Kontakt zu kommen und sich mit dem Corona-Virus anzustecken. Sylt hat eine Vielzahl von Bereichen zu bieten, die touristische noch nicht so stark erschlossen sind und dennoch einen großartigen Urlaub ermöglichen.

Des Weiteren bieten sich Reisen mit dem eigenen Auto an. In der Bahn oder beim Fliegen kommt man anderen Menschen sehr nah und der Luftaustausch ist nicht immer optimal. Entsprechend ist die Ansteckungsgefahr größer als bei Reisen mit dem eigenen Fahrzeug. Nicht zuletzt gelten auch im Urlaub die Regelungen zur Kontaktbeschränkung. Das bedeutet, dass die Mindestabstände weiterhin eingehalten, intensive Hygienemaßnahmen genutzt und Gesichtsmasken getragen werden müssen.


Bildquelle: Pixabay


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 3 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.