CORONA-VIRUS: Sonderkündigungs- und Umbuchungsrecht für Neubuchungen bei DER Touristik Deutschland

DER Touristik Deutschland - Corona-Virus- Corona

DER Touristik bietet kostenfreie Stornierungs-und Umbuchungsmöglichkeit für alle Neubuchungen bis 30. April 2020 an.

Köln/Frankfurt, 3. März 2020. Null Risiko bei der Urlaubsbuchung: Aufgrund der allgemeinen Verunsicherung der Verbraucher wegen des Corona-Virus bieten die DER Touristik-Veranstalter Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen und ADAC Reisen eine kostenlose Stornierungs- und Umbuchungsmöglichkeit aller Neubuchungen zwischen dem 2.3. und 30.4.2020 für den Reisezeitraum 2.3. bis 31.10.2020 an.

Einzige Voraussetzung: Die kostenlose Stornierung oder Umbuchung muss bis spätestens 14 Tage vor Abreise erfolgen. In der Gewissheit, bei Bedarf von ihrer gebuchten Reise zurücktreten zu können, können sich Gäste der DER Touristik sorgenfrei für eine Reisebuchung bei der DER Touristik entscheiden. Ihren Reisebüropartnern erleichtert die DER Touristik mit dem überzeugenden Argument einer umfassenden Kulanzlösung die Beratung ihrer Kunden.

Hintergrund DER Touristik Deutschland

Zur DER Touristik Deutschland gehören die Reiseveranstalter Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen und Travelix. Sie bieten Baustein-, Fern- und Pauschalreisen in 179 Ländern der Welt an, darunter Badeurlaub, Familienferien, Städtetrips, Flussreisen, Hochseekreuzfahrten, Reisen zu Sportevents und vieles mehr. Die DER Touristik Deutschland ist Teil der DER Touristik Group.

Die DER Touristik Group mit Sitz in Köln zählt zu den führenden Reisekonzernen in Europa. Unter ihr Dach gehören über 130 Firmen, ihr Gesamtumsatz lag 2018 bei 6,7 Milliarden Euro. Die DER Touristik Group ist die Reisesparte der REWE Group. Sie beschäftigt 10.900 Mitarbeiter in 16 europäischen Ländern. Jährlich verreisen 9,9 Millionen Gäste mit einem ihrer Reiseveranstalter oder Spezialisten. Dazu zählen Marken wie Dertour und ITS in Deutschland, Kuoni und Helvetic Tours in der Schweiz, Exim Tours und Kartago Tours in Osteuropa, Apollo in Skandinavien sowie Kuoni in Großbritannien und Frankreich. Hinzu kommen rund 2.800 Reisebüros – darunter der deutsche Marktführer DER Reisebüro – und der Onlinevertrieb. Zur DER Touristik Group zählen fünf Hotelmarken, eine Fluglinie und Zielgebietsagenturen mit 61 Büros in 26 touristischen Destinationen.

Pressekontakt
DER Touristik Deutschland
Unternehmenskommunikation
t:+49 69 9588-8000                    
presse@dertouristik.com


Bildquelle: DER Deutsches Reisebüro GmbH , DER Touristik


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

9 comments

  1. Wir haben im Januar für Juli nach Teneriffa gebucht. Eine Stornierung erfolgte von uns Anfang Mai, es kam aber keine Reaktion. Auf diverse Mails wird mit vorgefertigten und überholten Texten reagiert und Stornierungen die den Mai betreffen. Ansonsten verweist man auf die Webseite, die angeblich ständig aktualisiert wird und vor allem auf die AGB’s. Von Kundenkontakt bzw. -Beratung will man nichts wissen. Auf eine angefragte Umbuchung, damit keine Stornokosten anfallen, wird überhaupt nicht reagiert. Hoffentlich verschwindet so ein Unternehmen bald vom Markt.

  2. Das Verhalten von DER Tour gegenüber Frühbuchern ist unterirdisch. Anfragen werden nicht beantwortet. Wir hätten garantiert im Januar nicht für August gebucht , wenn klar gewesen wäre, dass der Flug mit Maske und Einschränkungen vor Ort verbunden ist.

    1. Hallo, bei mir das gleiche Spiel.
      Im Januar gebucht für den 21.07.2020
      Keine Reaktion auf eine Stornoanfrage gegen Gutschein
      und vor allem, 30% Stornogebühren die ich nicht einmal
      in den Reisebedingungen finde!
      Auch über das gebuchte Porten ( Check24) die gleiche Nummer.
      Nur Standardantworten. Unklare Lage etc. dabei kommt eine Reise nicht einmal mehr in Frage!
      Ich werde das ganze jedoch vor Ablauf der 42 Tage an den Anwalt abgeben.

  3. Es ist einfach enttäuschend! Anfang des Jahres, als Corona noch lediglich als ein alkoholisches Erfrischungsgetränk bekannt war, für August gebucht. Wir sind eine 4-Köpfige Familie mit 2 kleinen Kindern, müssen in der Hauptsaison verreisen und haben entsprechend einen kostspieligen Urlaub gebucht. Gewünscht haben wir uns: Sonne, Strand, Buffet, Kinderbetreuung, Abendanimation und co. Was wir bekommen werden: Mundschutz, Dauerdesinfektion und Abstandhalten und das bei 35 Grad plus. Ich bin zutiefst enttäuscht von der fehlenden Kulanz des Reiseunternehmens alle Reisen in den Sommerferien kostenfrei stornieren zu können. Stattdessen begrenzt man sich auf den 31.07.2020 und nimmt alle dynamischen Pauschalreisen raus!

    Die Kunden bleiben wieder einmal auf der Strecke und werden so gezwungen unverschämte Stornierungskosten in Kauf zu nehmen!

  4. Warum kann ich meine Italien-Reise im August 2020 nicht
    kostenlos stornieren? Es ist doch abzusehen dass in einem Land
    wie Italien im August mit Sicherheit kein Urlaub gemacht werden kann.
    Mit Gesichtsmasken, Handschuhen und Desinfektionsmitteln?
    Ich arbeite in Kurzarbeit und brauche das Geld jetzt für meinen Lebensunterhalt(Miete, Lebensmittel usw.

  5. Wir haben für den 21.03.2020 eine Reise nach Thailand gebucht und bezahlt. Die Buchung erfolgte im Dezember 2019, also keiner konnte einschätzen wie sich das Virus entwickelt. Trotz Nachfrage im Reisebüro keine Reaktion. Unsere Bereitschaft später diese Reise anzutreten brachte auch kein Ergebnis. Dazu kommt das wir beide zur Risikogruppe gehören. Die Handlungsweise ist verantwortungslos und man nur von dem Reisebüro abraten. Im übrigen trifft der Kommentar von Alexandra v. 6.3.2020 zu.

  6. Da ist bei DER wohl noch keiner wach! Da werden Kunden in Flugzeugen
    (aktuell, keine Versammlungen und Veranstaltungen mehr)aus Profitgier in bereits 2019 gebuchte Zielgebiete geflogen. Wollen Sie an der Corona auch noch verdienen? Wir haben umgebucht und wurden finanziell an unsere Grenze gebracht.(Preiserhöhung!!)
    8148695472343 Vorg.Nr. 85869547

  7. Ich stimme der obigen Meinung von Susanne voll zu. Diese sogenannte „Kulanzlösung“ ist eine Farce und dreist.
    Kunden , welche im Jan. /Februar, also noch zu „guten Zeiten“ gebucht haben, müssen um saftige Stornokosten zu vermeiden, in den vom Robert-Koch Institut ausdrücklich genannten Risikogebieten dennoch den gebuchten Urlaub verbringen, und : völlig egal was dort passiert !! Hauptsache der Kunde hat die Zahlung geleistet.
    Bei anderen Reiseveranstaltern geht das für alle Kunden problemlos.Also nie wieder bei diesem Reiseveranstalter,wo der Mensch egal ist,nur das Geld zählt. Die Geschäfsleitung von DERTORUS sollte sich über diese unverfrorene Handlungsweise demnächst Gedanken machen. „Weiterhin viel Geschäftserfolg“.

  8. Eine großzügige Geste aber was ist denn mit den Urlaubern, die bereits eine Reise gebucht haben…..

    So zahlt sich dann Treue aus, für neue Buchungen ist alles o. k. und wenn man seinen Sommer Urlaub im Januar gebucht hat, guckt man in die Röhre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.