fbpx

alltours hebt 2G-Regel für eigene Hotelkette allsun auf

alltours hebt 2G-Regel für eigene Hotelkette allsun auf

Ab sofort kein Impf- oder Genesenen-Nachweis für Gäste in den allsun Hotels erforderlich

Mit sofortiger Wirkung hebt der Reiseveranstalter alltours die vor gut einem Jahr festgelegte 2G-Regel für Gäste der allsun Hotels auf. Ein Impf-oder Genesenen-Nachweis ist beim Einchecken in den allsun Hotels auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland ab sofort nicht mehr erforderlich. Die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen gelten jedoch weiterhin nach den gesetzlichen Vorschriften der einzelnen Länder.

Mit der Omikron Variante ist die Corona-Pandemie anders zu bewerten als vor einem Jahr. Das Virus löst offensichtlich nicht mehr den gefährlichen Krankheitsverlauf wie noch bei den vorherigen Varianten aus.

Werbung

„Wir gehen davon aus, dass durch die Omikron-Variante mindestens im kommenden Sommer die Corona-Pandemie in eine Endemie übergeht“, so alltours Geschäftsführer Dr. Georg Welbers. Die Entwicklung der Krankheitsverläufe in Deutschland und den europäischen Nachbarländern bestätigt dies aktuell. 

In England sind seit dem Freedom Day am 26.01. fast alle Corona-Maßnahmen entfallen. Als erstes EU-Land hat Dänemark bereits seit dem 01.02. nahezu alle Corona Beschränkungen aufgehoben. Angesichts sinkender Corona Zahlen ist in Spanien seit dem 10.02. die Maskenpflicht im Freien beendet. Auf den Balearen gilt seit dem 12.02. die 3G-Regel nicht mehr. Auch in Deutschland werden bis zum 20.03. die Corona-Regelungen schrittweise zurückgefahren.

„Bei diesen Rahmenbedingungen können und wollen wir unsere Gäste nicht unter Impfzwang setzen“, so Dr. Georg Welbers. Auch ist die Datenlage zur Wirkung der Impfungen gegen Omikron nicht eindeutig genug. Zum einen ist ein Impfstoff gegen die Omikron-Variante in der Entwicklung, zum anderen wird der generelle Impf-Rhythmus gegen Corona seitens der Behörden aktuell kontrovers diskutiert.

Die Einführung des Impf- bzw. Genesenen-Nachweises in den alltours eigenen allsun Hotels vor einem Jahr für Anreisen ab dem 31.10.2021 war die richtige Maßnahme, um insbesondere den Stammkunden in unseren Hotels frühzeitig ein sicheres Gefühl für ihren Urlaub zu geben. Zum damaligen Zeitpunkt gab es ein hohes Risiko für schwere Krankheitsverläufe. Durch Omikron haben sich die Umstände geändert.

Die aktuell diskutierte Impfpflicht halten wir für Urlaubsreisen beim jetzigen Wissenstand zur Omikron-Variante nicht mehr für zeitgemäß. Für andere Viruserkrankungen, wie z. B. für Grippe, besteht ebenfalls keine Impfpflicht. 

Unsere Kunden blicken voller Zuversicht in die kommende Urlaubssaison. Bei den kurzfristigen Buchungen mit Abreise März und April verzeichnen wir aktuell einen Zuwachs von über 300% (verglichen mit dem gleichen Zeitpunkt vor der Pandemie). Auch für den Sommer stellen wir einen erheblichen Nachholbedarf fest. Der tägliche Buchungseingang liegt zur Zeit deutlich über dem Niveau von vor drei Jahren. Besonders stark gefragt sind Griechenland und Spanien.

Über alltours

Seit über 45 Jahren steht die Marke alltours für qualitativ hochwertigen Urlaub zu günstigen Preisen. Mit über 1,7 Millionen Gästen im Geschäftsjahr 2018/2019 zählt das Unternehmen zu den fünf größten Reiseveranstaltern Deutschlands und in Europa zu den Top Ten. Bei der Markenbekanntheit erreicht alltours mit 92 Prozent ebenfalls eine Spitzenposition. Zur alltours Gruppe gehören neben den Veranstaltern alltours und byebye die alltours Reisecenter, die Incoming-Agentur Viajes allsun und die allsun Hotelkette.

Pressekontakt
Murat Ham
Leiter Unternehmenskommunikation
murat.ham@alltours.de
+49 (0)2 11-54 27-7400


Bildquelle: alltours


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!