Mit Dertour Nationalparks in Europa entdecken

Nationalparks

In europäischen Nationalparks neue Kraft sammeln

Die Natur in ihrer Ursprünglichkeit erleben und die Stille eines Waldes oder die Aussicht eines Berges genießen: Wer durch einen Nationalpark wandert, lässt den Alltag weit hinter sich.

Für eine Auszeit im Grünen muss man nicht weit reisen: Europas Nationalparks sind meist gut mit dem Auto zu erreichen und bieten eine endlose Vielfalt an Landschaftsformen und Artenreichtum. Wandern, Klettern, Radfahren, Paddeln oder einfach spazieren: Dertour-Gäste wählen „ihren“ Nationalpark nach individuellen Vorlieben aus, ob Deutschlands dichte Wälder, Italiens felsige Küste oder die Bergwelt Österreichs. 

Werbung

Der älteste Nationalpark Deutschlands ist der Nationalpark Bayerischer Wald, er feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Der langjährige Schutz des Ökosystems und die Unberührtheit der Natur ohne die Einmischung des Menschen haben ihm gut getan: Gemeinsam mit dem benachbarten Böhmerwald gilt die Region als grünes Dach Europas und umfasst die größte zusammenhängende Waldfläche Mitteleuropas. Ein schier endloses Netz aus Wander- und Radwegen durchzieht das gesamte Gebiet und bietet zahlreiche Routen und sportliche Möglichkeiten für jeden aktiven Besucher. 

Zu den beeindruckendsten Nationalparks in Italien zählt der Nationalpark Cinque Terre. Das Besondere ist seine direkte Lage am Mittelmeer sowie seine Nähe zum gleichnamigen Waldschutzgebiet. Zwischen den fünf kleinen Fischerdörfern, die in die felsige Landschaft gebaut sind und der Region ihren Namen geben, spannen sich abwechslungsreiche Wanderwege und Trekkingpfade. Urlauber genießen neben der Sonne Italiens und der mediterranen Lebensart auch die Erfrischung im Mittelmeer und den Schatten der Wälder. Wandern, Schwimmen, Schnorcheln oder die versteckten Höhlen und Wasserfälle mit dem Kajak entdecken – hier ist alles möglich. Mit etwas Glück zeigen sich bei einer Bootstour entlang der kilometerlangen Küste seltene Delfin- und Walarten. Gut zu wissen, wenn es mal ein entspannter Tag werden soll: Alle fünf Fischerdörfchen sind mittlerweile per Schiff und Bahn miteinander verbunden.  

Zum Teil hoch hinaus geht es im Nationalpark Kalkalpen in Österreich. Grün bleibt es trotzdem, denn rund 80 Prozent der Fläche sind bewaldet. Almen, Wiesen und schroffe Felsen ergänzen das Bild der zum größten Teil unberührten Wildnis. Neben vielen Rad- und Wanderwegen bietet der Park auch extra ausgewiesene  Reitwege, die das Herz von Pferdeliebhabern höher schlagen lassen. Je nach Interesse und Tagesplan können die Urlauber in den ausgiebigen Waldgebieten der Kalkalpen zwischen kürzeren und längeren Rund-, Erlebnis- oder Themenwanderungen wählen. Viele bewirtschaftete Hütten und Almen entlang des Weges sorgen mit einer herzhaften Brotzeit oder einem süßen Kaiserschmarrn für eine willkommene Stärkung nach einer anstrengenden Wanderung, so dass sich die aktiven Urlauber mit neuer Kraft zum nächsten Aussichtspunkt aufmachen können. 

Über Dertour

Dertour ist der führende Reiseveranstalter in Deutschland und Österreich für den individuellen Urlaub in Europa und weltweit. Verschiedene Anreisemöglichkeiten können flexibel mit Hotels, Ausflügen und Eintrittskarten für Events kombiniert werden. Mit seinem großen Angebot an Rundreisen ist Dertour führend im deutschen Reisemarkt. In der Produktlinie Dertour Sports bündelt der Veranstalter Reisen für Sportfans und aktive Sportler. Luxuriöse Urlaubserlebnisse bietet das Programm von Dertour Deluxe. Dertour ist Teil der DER Touristik Group.


Bildquelle: pixabay


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anmeldung Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

E-Mail Adresse