fbpx

Tui verdoppelt Mallorca-Flüge zu Ostern

Tui verdoppelt Mallorca-Flüge zu Ostern

Trotz Aufrufen aus der Politik, auf nicht notwendige Reisen zu verzichten, ist die Nachfrage nach Osterurlauben auf Mallorca groß. 

Der Reisekonzern Tui hat in den vergangenen Tagen nach eigenen Angaben doppelt so viele Mallorca-Buchungen verzeichnet wie im gleichen Zeitraum 2019, vor der Corona-Pandemie. «Wir haben uns daher entschieden, das Angebot für die Osterferien zu verdoppeln und bieten jetzt über 300 Hin- und Rückflüge an», teilte der Geschäftsführer von Tui Deutschland, Marek Andryszak, am Dienstag mit.

WEITERLESEN

Kompromiss sichert 200 Stellen bei Tuifly zusätzlich

Kompromiss sichert 200 Stellen bei Tuifly zusätzlich

Mit den geänderten Flottenplänen beim Ferienflieger Tuifly können nach Einschätzung der Gewerkschaft Verdi etwa 200 Arbeitsplätze im Cockpit und in der Kabine zusätzlich gesichert werden. 

Es sei begrüßenswert, dass der Aufsichtsrat der Tuifly die bisherigen Pläne zur Flottenreduzierung von 35 auf nur 17 Flugzeuge revidiert und eine neue Zielgröße von 22 Flugzeugen beschlossen habe, teilte Verdi am Samstag mit. Als Zielgröße war die Zahl von 200 zusätzlich gesicherten Jobs bereits am Freitagabend aus dem Unternehmen genannt worden.

WEITERLESEN

Piloten und Tuifly wollen weiter beraten

Piloten und Tuifly wollen weiter beraten

«Keine Denkverbote» – das war die Forderung der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit, bevor jetzt nach längerer Unterbrechung die Gespräche mit dem Tuifly-Management weitergingen.

Im Streit über den Stellen- und Flottenabbau bei Tuifly haben sich Piloten und Management zu neuen Gesprächen zusammengerauft – ein Ergebnis lässt aber noch auf sich warten. Beide Seiten vertagten sich am Donnerstagabend. Nach dem Abbruch im Herbst hatten sie erst kürzlich wieder zueinander gefunden. Wie ein Tuifly-Sprecher sagte, sollen die Beratungen in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Ein Termin sei noch nicht festgelegt. Beide Seiten hätten Stillschweigen zum Stand der Dinge vereinbart.

WEITERLESEN

Krisengespräche bei Tuifly

Krisengespräche bei Tuifly

Streit um den Stellen- und Flottenabbau bei Tuifly 

Im Streit um den Stellen- und Flottenabbau bei Tuifly setzen die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) und das Management ihre Gespräche im Februar fort. Die Verhandlungen waren im Herbst zunächst unterbrochen worden, weil keine Einigung in der Kernfrage absehbar war, ob die Airline des Tui-Konzerns im laufenden Sparkurs auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten kann.

WEITERLESEN

Tuifly und Piloten brechen Krisengespräche ab

Reisekonzern TUI verhandelt über weitere Staatshilfen

Tuifly und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC)

Tuifly und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben im Streit über drohende Kündigungen bei der angeschlagenen Tui-Konzern-Airline ihre Krisengespräche abgebrochen. Dabei sahen die Verhandlungspartner am Mittwoch die Schuld auf der jeweils anderen Seite.

WEITERLESEN