fbpx

So wenige Flüge über Deutschland wie Ende der 80er Jahre

So wenige Flüge über Deutschland wie Ende der 80er Jahre

Im deutschen Luftraum hat es im Corona-Jahr 2020 so wenige Flüge gegeben wie zuletzt Ende der 1980er Jahre. 

Rund 1,46 Millionen Starts, Landungen und Überflüge kontrollierte die Deutsche Flugsicherung (DFS) nach Angaben vom Donnerstag. Damit habe sich das Flugverkehrsaufkommen im Vergleich zum Vorjahr, als noch 3,33 Millionen Flugbewegungen gezählt wurden, mehr als halbiert, teilte die DFS in Langen bei Frankfurt mit.

WEITERLESEN

Airbus setzt auf Wasserstoff: Marktreifes Flugzeug bis 2035

Grafische Darstellung des Airbus Wasserstoff-Flugzeugs.

Airbus will bis spätestens 2035 ein Wasserstoffflugzeug auf den Markt bringen.

Der Flugzeughersteller Airbus bleibt trotz Corona-Pandemie bei seinem Plan, spätestens 2035 ein Wasserstoffflugzeug auf den Markt zu bringen. «Ziel ist, grünes Fliegen umzusetzen. Und da versprechen wir uns vom Wasserstoff eine Menge», sagte der Deutschlandchef der Airbus Zivilflugzeugsparte, André Walter, der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

WEITERLESEN

Airbus blickt angespannt auf 2021

Airbus blickt angespannt auf 2021

Fluggesellschaften sind von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Viele Maschinen stehen am Boden. Das hat auch Folgen für den Flugzeugbauer Airbus – und die Metropolregion Hamburg.

Nach dem coronabedingt härtesten Jahr in der Firmengeschichte blickt der Deutschlandchef der Airbus Zivilflugzeugsparte, André Walter, angespannt auf 2021. Niemand wisse, wie sich der Markt entwickle, sagte der Geschäftsführer der Airbus Operations GmbH der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

WEITERLESEN

Mit Newsletter-Marketing von der Touristiklounge erreichen Sie Ihre Zielgruppe.

Mit Newsletter-Marketing von der Touristiklounge erreichen Sie Ihre Zielgruppe.

Effizientes Newsletter-Marketing für Touristik-Veranstalter, Destinationen, Reisebüros und Dienstleister. Ihre Botschaft oder Produkt im Rampenlicht eines Standalone-Newsletters.

Newsletter-Marketing ist in den heutigen Zeiten von Social Media und Co. ein Auslaufmodell? Keineswegs! Das Versenden eines interessanten Newsletters ist und bleibt ein wichtiger Baustein bei einem erfolgreichen Online-Marketing. Mit einem effizienten Newsletter-Marketing haben Unternehmen aus der Tourismus-Industrie die Chance, ihre Kunden erfolgreich und langfristig zu binden sowie die Kunden-Beziehung z.B. durch gezielte Aktionen oder Services zu festigen.

WEITERLESEN

Lufthansa kappt 29 000 Jobs bis Jahresende

Lufthansa kappt 29 000 Jobs bis Jahresende

Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie lässt die Lufthansa viele Jets am Boden und baut massiv Jobs ab. 

Bis zum Jahresende werden 29 000 Stellen weggefallen sein, bestätigte eine Unternehmenssprecherin am Sonntag einen Bericht der «Bild am Sonntag». Übrig bleiben demnach noch 109 000 Mitarbeiter. Im Ausland werden über 20 000 Jobs gestrichen. Zudem hat die Airline das Europageschäft der Catering-Tochter LSG mit 7500 Mitarbeitern verkauft.

WEITERLESEN

Condor hat Schutzschirm nach Sanierung verlassen

Condor hat Schutzschirm nach Sanierung verlassen

Der Ferienflieger Condor hat die drohende Insolvenz abgewendet. 

Die frühere Tochter des untergegangenen Reisekonzern Thomas Cook hat nach erfolgreicher Sanierung das Schutzschirmverfahren verlassen, wie Unternehmen und der Sachwalter Lucas Flöther am Dienstag in Frankfurt mitteilten. «Condor ist nach der erfolgreichen Restrukturierung deutlich schlanker und effizienter aufgestellt. Die Fluggesellschaft steht heute somit in der Pole Position, sobald der Tourismus wieder anläuft», erklärte Flöther in einer Mitteilung.

WEITERLESEN

Sanierte Condor: Breites Programm im kommenden Sommer

Sanierte Condor: Breites Programm im kommenden Sommer

Der Ferienflieger Condor will nach seiner Sanierung im kommenden Sommer ein breites Flug-Programm anbieten.

Der bereits veröffentlichte Flugplan sehe ähnlich aus wie im Vor-Coronajahr 2019, sagte Airline-Chef Ralf Teckentrup am Donnerstagabend in Frankfurt. «Das ist fast unser Standard-Programm.» Aus seiner Sicht werde die Nachfrage anziehen, weil Corona-Impfungen und kostengünstige Schnelltests demnächst umfassend zur Verfügung stünden. Gespräche mit Veranstaltern hätten ihm zudem gezeigt, dass die Pauschalreise gerade unter dem Eindruck der Coronakrise bei deutschen Konsumenten ein sehr beliebtes Produkt bleibe.

WEITERLESEN

Neue Flex-Tarife bei SunExpress

Neue Flex-Tarife bei SunExpress

Ab sofort bei SunExpress: Umbuchen immer und alles

SunExpress, ein Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines, macht es seinen Kunden noch einfacher, jetzt schon ihren Urlaubsflug zu buchen. Bereits zu einem Aufpreis von nur 22 Euro können Passagiere ab sofort den SunClassic-Tarif mit zahlreichen Vorteilen buchen und damit einmalig bis 30 Tage vor Abflug gebührenfrei umbuchen. Im optimierten SunPremium Tarif, der für einen Aufpreis von 55 Euro erhältlich ist, ist sogar die einmalige Umbuchung bis sieben Tage vor Abflug ohne Zusatzgebühren möglich.

WEITERLESEN

Anmeldung Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

E-Mail Adresse