fbpx

Hamburg Cruise Days 2022: MS Otto Sverdrup startet von Hamburg direkt zum Nordkap

Hamburg Cruise Days 2022: MS Otto Sverdrup startet von Hamburg

Hamburg erfolgreich etablierter Heimathafen von MS Otto Sverdrup

Das Hybrid-Expeditionsschiff MS Otto Sverdrup von Hurtigruten Expeditions legt regelmäßig von seinem Heimathafen Hamburg Richtung Norwegen ab. Auch am kommenden Wochenende, während der Hamburg Cruise Days, bricht das Schiff am Freitag, 19. August, gegen 19:00 Uhr zur nächsten Norwegen-Expedition auf. Die 15-tägigen Reisen vereinen das Beste der traditionellen Postschiffroute mit neuen Attraktionen entlang der norwegischen Küste.

„Die Cruise Days 2022 sind für uns etwas ganz Besonderes, da Hurtigruten Expeditions das erste Mal mit dem Hybrid-Expeditionsschiff Otto Sverdrup in Hamburg mit dabei ist“, sagt Heiko Jensen, VP Sales Europe bei der Hurtigruten Group. Hurtigruten Expeditions, weltweit führender Anbieter von Expeditions-Seereisen, hat Hamburg zum Heimathafen für MS Otto Sverdrup gemacht und bietet ganzjährig Abfahrten mit dem Hybrid-Expeditionsschiff nach Norwegen an. „Die Norwegen-Expeditionen mit MS Otto Sverdrup bieten die ideale Möglichkeit, Hurtigruten und unsere Heimat – die norwegische Küste – auf eine neue Art kennenzulernen“, sagt Jensen weiter. „MS Otto Sverdrup ist nicht an den Fahrplan der traditionsreichen Postschiffe gebunden, wodurch unsere Gäste sehr viel mehr Zeit für eigene Erkundungen oder Ausflüge haben. Wir blicken auf fast 130 Jahre Pioniergeschichte und Erfahrung an der norwegischen Küste zurück und können so außergewöhnliche Expeditions-Seereisen abseits der bekannten Routen für unsere Gäste zusammenstellen.“

Werbung

Ab Hamburg auf Erfolgskurs

Bereits seit August 2021 startet MS Otto Sverdrup regelmäßig von Hamburg in den norwegischen Norden. „Der Zuspruch und die Buchungen für unsere Hamburg-Abfahrten haben unsere Erwartungen übertroffen“, kommentiert Jensen. „Wir beobachten ein steigendes Interesse an authentischen Erlebnissen und eine wachsende Nachfrage nach nachhaltigeren Seereisen. Wir freuen uns daher sehr über die sehr positive Resonanz und Buchungslage unserer Reisen. Unsere Gäste freuen sich auf eine einzigartige Erfahrung an Bord unserer Otto Sverdrup, die gut erreichbar ab Hamburg in See sticht“, ergänzt Heiko Jensen.

Mitternachtssonne oder Nordlicht: Auf die Jahreszeiten abgestimmte Routen

Die speziell auf die Jahreszeiten abgestimmten Routen lassen die Gäste in das Leben und die Natur an Norwegens Küste eintauchen. Ziel und Wendepunkt der Expeditionen ist der nördlichste Punkt Europas, das Nordkap.

Im norwegischen Sommer lässt die Mitternachtssonne Tag und Nacht ineinanderfließen. Nördlich des Polarkreises steht die Sonne dann 24 Stunden lang über dem Horizont – eine ideale Kulisse für Ausflüge fernab der Städte, um einige der spektakulärsten Fjorde Norwegens zu erkunden. Hurtigruten Expeditions steuert beispielsweise den Lysefjord an: Die Region ist die Heimat der Granitriesen und bietet fantastische Wandermöglichkeiten zu den weltberühmten Felsebenen Preikestolen und Kjerag. Der längste norwegische Fjord – Sognefjord – verzweigt sich in ein Labyrinth aus Armen, die bei verschiedenen Aktivitäten erkundet werden können.

Der Höhepunkt einer Winter-Expedition ist für viele das Erscheinen des spektakulären Nordlichts. Deshalb verbringt MS Otto Sverdrup auf diesen Reisen so viel Zeit wie möglich nördlich des Polarkreises im aktivsten Nordlichtgürtel, wo die Chancen, das Nordlicht zu sichten, am höchsten sind. Hier liegen auch die Winterhochburgen Tromsø und Alta, die zu Fahrten mit dem Hundeschlitten oder dem Schneemobil als optionale Ausflüge einladen.

Sollte das spektakuläre Nordlicht während der Seereise in Norwegen nicht erscheinen, lädt Hurtigruten dank des Nordlicht-Versprechens zu einer zweiten Reise in der kommenden Nordlicht-Saison ein.

Die Gastgeber an der Küste: Erfahrene Expeditionsteams

Bei allen Norwegen-Expeditionen ist ein deutschsprachiges Expeditionsteam an Bord. Mit ihrer umfangreichen Expertise in unterschiedlichsten Bereichen – wie Meeresbiologie, Glaziologie, Geschichte, Ozeanographie, Geologie oder Nachhaltigkeit – bereichern die Expertinnen und Experten das Reiseerlebnis der Gäste, indem sie ihr Wissen und ihre Begeisterung teilen und ein tieferes Verständnis für die norwegische Küste vermitteln.

Das Team begleitet Anlandungen oder Erkundungen wie Wanderungen oder Kajak-Ausflüge, halten Vorträge zu ihren jeweiligen Forschungsschwerpunkten, leiten Aktivitäten im bordeigenen Science Center und an Deck und liefern so spannende Hintergründe zu den Erlebnissen während der Reise. Zudem ermöglichen sie den Gästen die Teilnahme an bürgerwissenschaftlichen Projekten, die an Bord durchgeführt werden. 

Hybridantrieb für weniger Emissionen

Das Expeditionsschiff MS Otto Sverdrup wurde 2020 komplett modernisiert und zu einem Premium-Expeditionsschiff mit modernem skandinavischen Interieur umgerüstet. Zudem hat die Reederei das Schiff mit einem umweltschonenden Hybridantrieb ausgestattet, um den ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren.

Das Schiff wird zudem mit einer Kombination aus Biodiesel und normalem Diesel betrieben, was den Ausstoß von Emissionen weiter reduziert. Der zertifizierte Biokraftstoff wird aus Abfall erzeugt und enthält kein Palmöl, so dass die Herstellung keine negativen Auswirkungen auf die Regenwälder hat.

Mit MS Otto Sverdrup hat der führende Anbieter von Expeditions-Seereisen neben MS Roald Amundsen und MS Fridtjof Nansen bereits das dritte Hybridschiff in Betrieb genommen und unterstreicht so sein Engagement für nachhaltigere Expeditions-Seereisen.

Hurtigruten Expeditions

Hurtigruten Expeditions blickt auf mehr als 125 Jahre norwegischer Pioniergeschichte zurück. Heute bringen die Expeditionsschiffe moderne Abenteuerreisende zu mehr als 250 Zielen weltweit, von der Nordwestpassage über Grönland, Norwegen und Spitzbergen bis zur Karibik, Südamerika und der Antarktis. Hurtigruten Expeditions betreibt eine Flotte von acht kleinen, speziell gebauten und umweltfreundlicheren Expeditionsschiffen. Neue Reiserouten umfassen Expeditions-Seereisen in Alaska sowie ganzjährige Abfahrten von Großbritannien und Deutschland. Direkt ab Hamburg können moderne Abenteurer auf den Norwegen-Expeditionen Nordlicht und Mitternachtssonne erleben.

Der weltweit führende Anbieter von Expeditionsreisen zu sein, ist mit einer großen Verantwortung verbunden. Die Investitionen des Unternehmens in grüne Technologien und Innovationen setzen einen neuen Standard für die gesamte Branche – beispielsweise mit den beiden weltweit ersten Hybridexpeditionsschiffen MS Roald Amundsen und MS Fridtjof Nansen. Lesen Sie hier mehr über die Nachhaltigkeitsstrategie.

Pressekontakte für Anfragen und weitere Informationen:
• Hurtigruten: Arne Karstens arne.karstens@hurtigruten.com +49 (040) 37 69 31-36
• Hill+Knowlton Strategies: Christin Dempewolf Christin.Dempewolf@hkstrategies.com
+49 (0) 172 731 110 2


Bildquelle: Hamburg-Germany-HGR-148822- Photo_Marko_Stampehl


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!