fbpx

Tui rechnet mit weniger Sommergeschäft als bislang

Tui rechnet mit weniger Sommergeschäft als bislang

Der weltgrößte Reisekonzern Tui rechnet nach einem weiteren Verlustquartal mit einem schwächeren Sommergeschäft als bislang.

Das Reiseangebot in den wichtigsten Urlaubsmonaten soll nun nur noch 60 Prozent des Vorkrisenniveaus von 2019 erreichen, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Im Mai hatte Tui-Chef Fritz Joussen noch 75 Prozent angepeilt. Allerdings berichtete Tui von einem starken Buchungsanstieg in den vergangenen Wochen. Insgesamt zählt der Konzern bisher rund 4,2 Millionen Buchungen für den Sommer. Die Preise lägen dabei im Schnitt neun Prozent höher als im Sommer 2019.

WEITERLESEN

Kanaren, Ägypten, Fern- und Skireisen sind bei TUI hoch im Kurs

Kanaren, Ägypten, Fern- und Skireisen hoch im Kurs

Reiseveranstalter sind mit ihren Angeboten schon in der Wintersaison 2021/22 unterwegs. Was gibt’s Neues bei Tui?

Ähnliche Reiseziele wie früher, aber ein oft etwas anders gestalteter Urlaub: Die Tui Deutschland macht ihren Kunden für die Wintersaison 2021/22 ein Angebot, das sich bei den Zielgebieten kaum von Vor-Pandemie-Jahren unterscheidet. Zugleich erwartet Deutschlands größter Reiseveranstalter, dass sich einige Trends der Corona-Zeit auch bei den Winterbuchungen fortsetzen.

WEITERLESEN

TUI startet mit Urlaubsgarantie in den Winter

TUI startet mit Urlaubsgarantie in den Winter

Urlaub ohne Risiko: Neues Serviceversprechen mit TUI Protect

Deutschland startet gerade in den Sommerurlaub und parallel wird jetzt auch der Winter wieder kräftig gebucht. „Die Deutschen sind so reisefreudig wie schon lange nicht mehr. Ausgefallene Reisen werden massiv nachgeholt. Dieser Run geht auch im Winter weiter. Mit neuen Services und Angeboten, etwa für Langzeiturlauber und Workation, machen wir einen TUI-Urlaub zusätzlich attraktiv“, sagte Marek Andryszak, Vorsitzender der TUI Deutschland Geschäftsführung, anlässlich der Vorstellung der Winterneuheiten 2021/22.   

WEITERLESEN

Auf nach Portugal: Von der portugiesischen Mosel bis ans Ende der Welt

Auf nach Portugal: Von der portugiesischen Mosel bis ans Ende der Welt

Standortreisen in Portugal an der Algarve und in Nordportugal

Sonne und Erholung – das gibt es ab sofort wieder für Urlauber in Portugal. Dank der niedrigen Inzidenzwerte brauchen auch deutsche Touristen nur einen negativen PCR-Test, der nicht älter ist als 72 Stunden, um einreisen zu können. Wolters Rundreisen bietet vor allem für Portugal-Neulinge zwei sehenswerte Standortreisen im Norden und Süden.

WEITERLESEN

TUI wächst mit digitaler Reiseplattform für Rundreisen

TUI wächst mit digitaler Reiseplattform für Rundreisen

Aufbau einer Plattform für personalisierte Rundreisen – über alle TUI Märkte hinweg

Die TUI Group, der weltweit führende Touristikkonzern, entwickelt eine neue digitale Plattform für personalisierte Rundreisen. Diese entsteht in Partnerschaft mit Nezasa, einem preisgekrönten schweizer Reisetechnologie-Unternehmen. Die nun unterzeichnete Vereinbarung beschleunigt TUIs Entwicklung zum digitalen Plattformunternehmen weiter und unterstreicht die Wachstumspläne im Bereich Touren & Aktivitäten.

WEITERLESEN

TUI schaltet Sommerprogramm 2022 zur Buchung frei

TUI schaltet Sommerprogramm 2022 zur Buchung frei

TUI Marken- und Partnerhotels ab sofort buchbar 

Start frei für den Sommer 2022: Ab sofort ist das Pauschalreisen-Angebot bei TUI und airtours für den Reisezeitraum Sommer 2022 freigeschaltet. Auch Rundreisen, Ausflüge und Erlebnisse stehen zur Buchung bereit. Urlauber haben beim Branchenprimus damit bereits heute eine große Auswahl für den Reisesommer 2022, darunter auch Hotels der Marken TUI Blue und TUI Kids Club sowie der Clubmarken Robinson und TUI Magic Life. Frühentschlossene profitieren zudem von attraktiven Frühbucherermäßigungen von bis zu 20 Prozent bei einer Bu-chung bis November 2021. 

WEITERLESEN

Weniger Schließungen von Tui-Reisebüros

Weniger Schließungen von Tui-Reisebüros

Bei Tui sollen nach monatelangen Verhandlungen etwas weniger konzerneigene Reisebüros in Deutschland geschlossen werden als zunächst vermutet. 

Der jetzt getroffenen Entscheidung zufolge dürften 55 der rund 450 stationären Filialen wegfallen, hieß es am Donnerstag aus dem Betriebsrat. Gut 400 Beschäftigte müssten das Unternehmen damit wohl verlassen. Einige Büros würden zusammengelegt oder bestünden trotz ursprünglicher Schließungsabsicht weiter. Das Management wollte laut früheren Angaben gut 60 Standorte dichtmachen.

WEITERLESEN

Neuer TUI-Konzern-Campus

Neuer TUI-Konzern-Campus

Der Tui-Konzern will am Firmensitz Hannover viele Büros aus verschiedenen Einheiten zusammenlegen, um flexibleres Arbeiten zu fördern und die Kosten zu drücken.

Rund um den bisherigen Tui-Deutschland-Komplex an der Karl-Wiechert-Allee 23 soll in den kommenden Monaten auch ein «Tui-Campus» entstehen. Vorstandschef Fritz Joussen informierte die Belegschaft jetzt über den Stand der Pläne. Der in der Nachbarschaft gelegene Hauptsitz der Tui-Gruppe (Karl-Wiechert-Allee 4) und die Büros im Heidkampe sollen im Gegenzug aufgegeben werden. An dem Gemeinschaftsstandort entstehen dafür unter anderem offene Arbeitsflächen und geteilte Arbeitszonen.

WEITERLESEN

Start frei für den Sommerurlaub mit TUI

Start frei für den Sommerurlaub mit TUI am Mittelmeer

TUI fly bietet zusätzliche Flüge nach Portugal und Spanien an  

Während das Pfingstwetter noch recht durchwachsen ist, packt Deutschland jetzt Bikini und Badehose ein: Nach Mallorca und Griechenland starten nun auch die Kanaren, Portugal und Italien in die Sommersaison. „Nach und nach öffnen die Mittelmeerziele wieder für touristische Reisen. Die Aufhebung der Reisewarnung für die Kanaren ist ein wichtiger Schritt und auch unsere Hotels in Portugal und Italien gehen jetzt an den Start. Neben den Balearen, den Kanaren und Griechenland gehören Portugal und Italien zu den Bestsellern am Mittelmeer – entsprechend positiv ist auch die Reaktion auf die weiteren Reisefreiheiten. Wir sehen steigende Buchungen für alle Ziele und über alle Vertriebskanäle. Allein in der vergangenen Woche haben wir ein deutliches Buchungsplus im Vergleich zum Sommer 2019 verzeichnet“, sagt Marek Andryszak, Vorsitzender der Geschäftsführung bei TUI Deutschland.  

WEITERLESEN

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!