fbpx

Reiserücktritt versichern: Was ist wegen Corona zu beachten?

Reiserücktritt versichern: Was ist wegen Corona zu beachten?

Covid-Erkrankung, positiver Corona-Test, die Anordnung einer Quarantäne: In Pandemie-Zeiten kann vor einer Reise viel schiefgehen. Schutz vor Stornokosten bieten Reiserücktrittsversicherungen – oder?

Wegen der Corona-Pandemie sind viele Reisepläne mit Unsicherheit behaftet. Was ist, wenn ich vor dem Urlaub erkranke, positiv getestet werde oder in Quarantäne muss? Vor dem finanziellen Risiko hoher Stornogebühren schützt eine Reiserücktrittsversicherung. Sie greift, wenn ein Urlaub aus persönlichen Gründen wie Krankheit platzt. Nur: Wie gut ist der Schutz in Pandemie-Zeiten wirklich?

WEITERLESEN

Wintersaison hat bei TUI trotz Corona-Lage «Fahrt aufgenommen»

Wintersaison hat bei TUI trotz Corona-Lage «Fahrt aufgenommen»

Die Reisebranche will sich im zweiten Pandemie-Winter das gerade neu gewonnene Selbstvertrauen nicht zerstören lassen. Bei Tui sollen die Buchungen bisher gut laufen. 

Ungeachtet neuer Corona-Rückschläge für den Tourismus wie dem Lockdown in Österreich und Warnhinweisen für mehrere Länder erwartet Tui ein relativ stabiles Wintergeschäft. Viele Urlaubsorte, die man vor einem Jahr noch aus dem Programm nehmen musste, seien wieder buchbar – und würden auch nachgefragt. «Anders als im vergangenen Winter können derzeit fast alle Flugziele bereist werden», sagte Tui-Deutschland-Chef Stefan Baumert am Montag. «Die Wintersaison hat entsprechend Fahrt aufgenommen.»

WEITERLESEN

Lufthansa will Crew-Impfungen über Vereinbarungen erreichen

Lufthansa will Crew-Impfungen über Vereinbarungen erreichen

Die Lufthansa will ihr fliegendes Personal vollständig gegen Corona impfen lassen, kann dafür aber nicht auf eine Impfpflicht wie bei der Schweizer Tochter Swiss setzen. 

Man arbeite mit den Personalvertretungen an entsprechenden Vereinbarungen, erklärte am Mittwoch eine Unternehmenssprecherin in Frankfurt. Zum Stand der Verhandlungen könne sie aber derzeit nichts sagen. Für eine Impfpflicht fehle es in Deutschland schlicht an einer gesetzlichen Grundlage. Es gebe bei Lufthansa aber bereits eine vergleichbare Vereinbarung zur Gelbfieberimpfung.

WEITERLESEN

Lufthansa-Tochter Swiss führt Impfpflicht für Crews ein

Lufthansa-Tochter Swiss führt Impfpflicht für Crews ein

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss führt eine Corona-Impfpflicht für ihr fliegendes Personal ein.

Das «Covid-19-Impfobligatorium» gelte ab dem 15. November, teilte die Lufthansa-Tochter am Dienstag in Basel mit. Grund seien die weltweiten länderspezifischen Einreisebestimmungen, die zunehmend eine Impfpflicht auch für Crews verlangten. So fordere etwa Hong Kong ab sofort von Besatzungen aus einigen Staaten einen Impfnachweis, so auch für Flüge ab der Schweiz.

WEITERLESEN

So ist Corona-Lage in Europa

So ist Corona-Lage in Europa

In Teilen Deutschlands fühlt es sich schon nach Herbst an – da lockt der Urlaub in der Sonne. Doch welche Regeln gelten in Europa? Und was erwartet einen bei der Rückkehr?

Noch sind die Sommerferien in etlichen Bundesländern in vollem Gange – ein paar Wochen für den Sommerurlaub bleiben also noch. Doch die Corona-Pandemie macht es Reisenden in Europa nicht überall leicht.

Der Umgang mit dem Virus in Europa ist höchst verschieden. Einige Länder lockern, anderer verschärfen die Regeln, mancherorts gelten Vorteile für Geimpfte. Ein Überblick, was bei der Reiseplanung in Europa zu bedenken ist (Stand 19. August):

WEITERLESEN

Lufthansa erholt sich nur langsam vom Corona-Schock

Lufthansa erholt sich nur langsam vom Corona-Schock

Erneut hat die Lufthansa einen stattlichen Quartalsverlust eingeflogen. Doch die vielen roten Zahlen enthalten auch Anzeichen für eine Besserung.

Dank der schrittweise wieder anziehenden Nachfrage nach Flugreisen erholt sich die Lufthansa langsam vom Corona-Schock. Der deutsche Luftverkehrskonzern konnte im zweiten Quartal bei einem Umsatz von 3,2 Milliarden Euro seinen Verlust auf 756 Millionen Euro begrenzen – rund die Hälfte des Wertes aus dem Vorjahresquartal, das komplett unter dem Eindruck der Pandemie gestanden hatte.

WEITERLESEN

Urlaub in allsun Hotels ab Winter nur für Geimpfte und Genesene

Urlaub in allsun Hotels ab Winter nur für Geimpfte und Genesene

In den allsun Hotels ist ab der Wintersaison ein Urlaub nur mit Corona-Impfschutz oder einem Genesenennachweis möglich.

Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 17 Jahren benötigen einen Nachweis über einen negativen Corona-Test. Für Kinder unter 2 Jahren ist kein Test erforderlich. Diese Regelung gilt in der alltours eigenen Hotelkette allsun ab kommender Wintersaison. Da inzwischen genügend Impfstoff zur Verfügung steht, können sich bis dahin alle Erwachsenen impfen lassen. Die Test- und Impfstrategie ist Teil des umfangreichen Hygiene- und Sicherheitskonzeptes, das alltours seit Sommer 2020 in seinen allsun Hotels erfolgreich umsetzt.

WEITERLESEN

Ganz Spanien wird Corona-Risikogebiet

Ganz Spanien wird Corona-Risikogebiet

Wegen stark steigender Corona-Infektionszahlen stuft die Bundesregierung am Sonntag ganz Spanien und damit auch Mallorca und die Kanaren als Risikogebiet ein. 

Das bedeutet, dass das Auswärtige Amt mitten in den Sommerferien wieder von touristischen Reisen in das beliebteste Urlaubsland der Deutschen abraten wird. Praktische Folgen ergeben sich für Urlauber aber kaum: Wer mit dem Flugzeug aus Spanien nach Deutschland zurückkehrt, muss wie bisher einen negativen Test oder einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung dabeihaben. Damit entfällt dann die Quarantänepflicht.

WEITERLESEN

Vom Urlaub in die Quarantäne: Leere Flieger aus Portugal

Vom Urlaub in die Quarantäne: Leere Flieger aus Portugal

Mit Sonderkontrollen hat die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen am Dienstag auf die Einstufung Portugals als Virusvariantengebiet reagiert. 

Ankommende Reisende müssen nicht nur einen Impf- und Testnachweis vorlegen, sondern sich in Quarantäne begeben. Hintergrund ist der Anstieg von Corona-Neuinfektionen mit der Delta-Variante in Portugal. Am Dienstag waren allerdings die in Frankfurt landenden Flugzeuge nahezu leer. An Bord einer am Nachmittag landenden Maschine aus Lissabon befanden sich nur zehn Passagiere, eine andere war zuvor mit sechs Passagieren nach Frankfurt geflogen.

WEITERLESEN

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!