fbpx

Aufhebung der Beschränkungen für Mallorca

Aufhebung der Beschränkungen für Mallorca

Tui zieht Saisonstart auf Mallorca vor

Nach der Aufhebung der Beschränkungen für die Balearen und weitere spanische Regionen zum Sonntag will der größte Reiseanbieter Tui den Beginn der Ostersaison auf Mallorca vorziehen. Statt wie zunächst geplant ab 27. März sollen nun schon am Sonntag kommender Woche (21. März) Flüge auf die Insel von Hannover, Frankfurt und Düsseldorf aus starten.

WEITERLESEN

Tui plant Mallorca-Start zu Ostern

Tui plant Mallorca-Start zu Ostern

Tui hofft auf einen baldigen Start der Mallorca-Frühjahressaison, Tests und Hygiene sollen die nötige Sicherheit schaffen. Noch sind Politik und Behörden aber vorsichtig.

Tui will Urlauber ab den Osterferien wieder nach Mallorca bringen. «Die Hotellerie hat sich intensiv vorbereitet, sicheren und verantwortungsvollen Urlaub anzubieten», sagte Tui-Deutschland-Chef Marek Andryszak am Montag vor dem Start der Online-Ausgabe der Reisemesse ITB. Präzise Hygienekonzepte gäben Zuversicht, die Abstimmung mit den Behörden sei eng. Daher wolle man den Kunden «Osterurlaub auf Mallorca ermöglichen», so der Manager.

WEITERLESEN

Kompromiss sichert 200 Stellen bei Tuifly zusätzlich

Kompromiss sichert 200 Stellen bei Tuifly zusätzlich

Mit den geänderten Flottenplänen beim Ferienflieger Tuifly können nach Einschätzung der Gewerkschaft Verdi etwa 200 Arbeitsplätze im Cockpit und in der Kabine zusätzlich gesichert werden. 

Es sei begrüßenswert, dass der Aufsichtsrat der Tuifly die bisherigen Pläne zur Flottenreduzierung von 35 auf nur 17 Flugzeuge revidiert und eine neue Zielgröße von 22 Flugzeugen beschlossen habe, teilte Verdi am Samstag mit. Als Zielgröße war die Zahl von 200 zusätzlich gesicherten Jobs bereits am Freitagabend aus dem Unternehmen genannt worden.

WEITERLESEN

Kunden von TUI nutzen überwiegend Flextarife

Kunden von TUI nutzen überwiegend Flextarife

Der weltgrößte Touristikkonzern Tui stellt sich auf eine rasche Erholung des in der Corona-Krise eingebrochenen Reisegeschäfts ein. 

«Der Wunsch, spätestens im Sommer zu reisen, ist groß. Mit dem europaweiten Hochfahren der Impfungen wächst die Zuversicht, dass Reisen schon bald wieder möglich sind», sagte Marek Andryszak, Vorsitzender der Tui Deutschland Geschäftsführung, laut einer Mitteilung am Sonntag.

WEITERLESEN

Impfen, Testen, Urlauben? Tui glaubt an eine Sommersaison 2021

Impfen, Testen, Urlauben? Tui glaubt an eine Sommersaison 2021

Die Erwartungen des größten Anbieters TUI haben in der Touristikbranche Gewicht.

Fritz Joussen bemüht sich, nicht nach Zweckoptimismus, sondern nach echter Zuversicht zu klingen. «Die Leute warten auf ihren Koffern und schauen, wo zuerst geöffnet wird.» Die Sehnsucht nach Urlaub im Corona-«Übergangsjahr» 2021 sei groß – und auch dem Tui-Chef kann es dabei offenbar kaum rasch genug gehen.

WEITERLESEN

Piloten und Tuifly wollen weiter beraten

Piloten und Tuifly wollen weiter beraten

«Keine Denkverbote» – das war die Forderung der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit, bevor jetzt nach längerer Unterbrechung die Gespräche mit dem Tuifly-Management weitergingen.

Im Streit über den Stellen- und Flottenabbau bei Tuifly haben sich Piloten und Management zu neuen Gesprächen zusammengerauft – ein Ergebnis lässt aber noch auf sich warten. Beide Seiten vertagten sich am Donnerstagabend. Nach dem Abbruch im Herbst hatten sie erst kürzlich wieder zueinander gefunden. Wie ein Tuifly-Sprecher sagte, sollen die Beratungen in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Ein Termin sei noch nicht festgelegt. Beide Seiten hätten Stillschweigen zum Stand der Dinge vereinbart.

WEITERLESEN

Pauschalurlaub: Was taugen die neuen Gratis-Storno-Tarife?

Pauschalurlaub: Was taugen die neuen Gratis-Storno-Tarife?

Mehr bezahlen und dafür auch kurzfristig ohne Stornogebühren den Pauschalurlaub absagen können: Dieses Angebot machen gerade viele große Pauschalreiseanbieter. 

Jetzt einen Pauschalurlaub buchen und hinterher auf hohen Stornogebühren sitzen bleiben? Das ist in der Corona-Pandemie die Angst vieler Menschen, die zwar gerne reisen würden – aber unsicher sind, ob sie später ohne große finanzielle Einbußen aus dem Vertrag kommen, falls sie letztlich doch nicht aufbrechen wollen.

WEITERLESEN

Betriebsratschef: «Tui unter Kostendruck»

Betriebsratschef: «Tui unter Kostendruck»

Staatseinstieg und Milliardenhilfen verschaffen der Tui Luft. Doch trotz – oder gerade wegen – der steuerfinanzierten Unterstützung muss der Konzern weiter seine Ausgaben drücken, ohne das Kerngeschäft zu beschädigen.

Tui steht nach Überzeugung von Betriebsratschef Frank Jakobi auch mit den staatlichen Milliardenhilfen unter hohem finanziellen Druck. «Natürlich beschäftigt sich das Management aktuell noch stärker mit dem Kostenthema», sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Für stationäre Reisebüros sieht Jakobi insgesamt weiterhin gute Chancen – es werde künftig jedoch stärker darauf ankommen, den Kunden dort noch mehr Zusatzangebote zu machen.

WEITERLESEN

Touristiklounge
Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien Touristiklounge-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!